Die Entwicklung eines kategorialen Kompetenzmodells zur Erfassung diagnostischer Kompetenzen von Lehrkräften im Bereich Funktionen

TitelDie Entwicklung eines kategorialen Kompetenzmodells zur Erfassung diagnostischer Kompetenzen von Lehrkräften im Bereich Funktionen
MedientypZeitschriften-Artikel
Jahr2015
AutorenBusch, J, Barzel, B, Leuders, T
JournalJMD: Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung
SchlüsselwörterDiagnostische Kompetenzen; Diagnoseprofile; Erfassung von Kompetenzentwicklung; Funktionen
Abstrakt

Bisherige Erfassungsinstrumente für diagnostische Kompetenzen und Professionswissen von Lehrkräften eignen sich nur bedingt für die Evaluation von Fortbildungen, da sie nicht themenspezifisch genug angelegt sind. Es wurde daher ein Instrument entwickelt, welches diagnostische Kompetenz von Lehrkräften für den Themenbereich Funktionen erfassen kann. Im Rahmen einer Interventionsstudie (N   =  26) wurde dazu ein Erhebungsinstrument mit offenen Frageformaten und ein dazugehöriges Auswertungsverfahren entwickelt, welches eine qualitative Untersuchung von Lehrerurteilen zu Schülerlernständen ermöglichte. Die Kompetenzfacette Beurteilung von Schülerlernständen wird anhand von vier Diagnoseurteilen zu drei unterschiedlichen Schüleraufgabenbearbeitungen pro Lehrkraft erfasst. Durch einen Kodierungszyklus und ein anschließendes Rating mit zwei unabhängigen Ratern konnte jeweils ein Diagnoseprofil pro Lehrkraft rekonstruiert werden. Die Ergebnisse einer Clusteranalyse weisen auf vier Diagnosetypen hin, die sich in Bezug auf die Merkmalsbereiche Konkretheit, diagnostische Aktivitäten, Fokus der Diagnose, Qualitätsmerkmale und Korrektheit bzw. Verständlichkeit unterscheiden. Das hier vorgestellte kategoriale Modell für diagnostische Kompetenzen im fokussierten Bereich kann zur Nachzeichnung von Kompetenzentwicklungsverläufen durch Fortbildungen und als Basis für weitere Instrumententwicklungen genutzt werden.

URLhttp://link.springer.com/article/10.1007/s13138-015-0079-8
DOI10.1007/s13138-015-0079-8