Mit Unterschieden ist zu rechnen – Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht

Informationen Datum

Mit Unterschieden ist zu rechnen – Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht

Im Vortrag wird zunächst das Konzept einer natürlichen Differenzierung mit seinen theoretischen Möglichkeiten für lernschwache wie auch leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler skizziert. Zu ausgewählten Aufgabenformaten werden anschließend verschiedene Problemstellungen genauer vorgestellt und durch Schülerbeispiele illustriert. Um individuelle Lernprozesse geeignet zu fördern, sollen dabei insbesondere die erforderlichen Kompetenzen der Lehrperson diskutiert werden – sowohl unter diagnostischer Perspektive als auch mit Blick auf die unterrichtliche Gestaltung.



PH Thurgau , (Kreuzlingen)
Schweiz

14.02.2012