Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (MuM) für den Mathematik­unter­richt qualifizieren - Follow-Up Studie zur Umsetzung von Fortbildungsinhalten im Mathematik-Unterricht und Verbreitung durch Kooperation, diesbezüglicher Beratung und Fortbildungen

Informationen Datum

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (MuM) für den Mathematik­unter­richt qualifizieren - Follow-Up Studie zur Umsetzung von Fortbildungsinhalten im Mathematik-Unterricht und Verbreitung durch Kooperation, diesbezüglicher Beratung und Fortbildungen

Fortbildung und die Veränderung in der beruflichen Praxis von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Erste Ergebnisse der Nacherfassung im Rahmen der DZLM-Evaluation

Jochen T. Weißenrieder, Humboldt-Universität zu Berlin | Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik.
 

Das DZLM geht von folgender idealtypischen Wirkungsketten von Lehrerfortbildungen (LFB) aus: Die LFB wirken sich positiv auf die Kompetenzentwicklung aus; diese führt zu verbesserter Unterrichtsqualität, welche wiederum maßgeblich für steigende Schülerleistungen ist (DZLM, 2015). Die Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (MuM), die Lehrpersonen beraten und fortbilden, verlängert diese Wirkungskette: Durch Multiplikatorenfortbildungen (MFB) erweitern MuM ihre Kompetenz, verändern so ihr Verhalten in ihrer beruflichen Praxis, was sich auf die Kompetenz und das Verhalten der Lehrpersonen auswirkt (ebenda). Die berufliche Praxis von MuM und somit ihre Wirkungsweisen sind vielseitig. Neben ihrer Rolle als Fortbildnerinnen und Fortbildner wirken MuM auch durch Beratung oder in der kollegialen Zusammenarbeit (Weißenrieder et al., 2015). Nicht zuletzt sind die meisten MuM auch Lehrpersonen. In dieser weiten Definition von MuM sind die meisten Lehrpersonen aber auch MuM, denn sie teilen z.B. Ihr Wissen durch Beratung und kollegiale Zusammenarbeit.

Dieser Beitrag thematisiert die unterschiedlichen Bereiche der Praxis im Zusammenhang mit den Wirkungen von Fortbildung und geht der Forschungsfragen nach: Inwieweit wirken sich LFB und MFB auf Unterricht, kollegiale Zusammenarbeit, Beratung und das Geben von Fortbildungen der Teilnehmenden aus? Inwieweit beeinflussen Fortbildungsmerkmale wie Dauer, wahrgenommene Qualität und Zielgruppe diesen Effekt?

Dazu wurde eine Online-Befragung mit 500 Teilnehmenden von ca. 15 MFB und 15 LFB des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) durchgeführt. Die jeweiligen MFB und LFB fanden zwischen September 2012 und Dezember 2014 in verschiedenen Bundesländer statt. Alle MFB und LFB richteten sich nach den Qualitätsvorgaben des DZLM. Der Umfang der Kurse variierte zwischen zwei und zwölf Präsenzterminen, jeweils mit einer Erprobungsphase zwischen den Treffen. In den MFB und LFB wurden unterschiedliche Themen der Mathematik(-didaktik) sowie teilweise der Erwachsenenpädagogik behandelt.

Die Online-Befragung der Teilnehmenden erfolgte je nach MFB bzw. LFB zwischen drei und zwölf Monaten nach der FB. Die Befragung umfasste neben den Einschätzungen zu den Fortbildungsmerkmalen (Qualität, Zufriedenheit, Kompetenzentwicklung) vor allem die Einschätzungen zu den Veränderungen in den Bereichen der beruflichen Praxis: Unterricht, kollegiale Zusammenarbeit, Beratung und der Umsetzung in eigenen Fortbildungen.

Im Beitrag werden die ersten Ergebnisse aus der Befragung dargestellt und deren Bedeutung für die Gestaltung von MFB und LFB zur Diskussion gestellt.

DZLM (2015). Theoretischer Rahmen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Version vom 05.03.2015. URL: www.dzlm.de/files/uploads/DZLM-0.0-Theoretischer-Rahmen-20150218_FINAL-2...

Weißenrieder, J., Roesken-Winter, B., Schueler, S., Binner, E., & Blömeke, S. (2015). Scaling CPD through professional learning communities: Development of teachers’ self-efficacy in relation to collaboration. ZDM, 47(1), 27-38.

Schlagworte

Lehrerfortbildung; Wirkungsmessung; Wirkungskette; Multiplikatoren; Follow-Up Studie



Zukunftsforum Bildungsforschung: "Lehrerbildung im Fokus", Baden-Württemberg (Heidelberg)
Deutschland

Lehrerfortbildung, Wirkungsmessung, Wirkungskette, Multiplikatoren, Follow-Up Studie
28.11.2015