Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2012 – Mathematik und Naturwissenschaften Sekundarstufe I (veröffentlicht: Oktober 2013)

In dem Bericht des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) zum Ländervergleich 2012 stehen Ergebnisse über den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler im Fach Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik am Ende der Sekundarstufe I im Fokus. Dabei zeigt sich wie bereits in anderen Untersuchungen zu mathematischen Kompetenzniveaus: Die ostdeutschen Länder Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt haben gemeinsam mit Bayern die Nase vorn. Ihre Schüler liegen deutlich über dem deutschen Mittelwert.

Näheres zu den Ergebnissen und was sie unter anderem über die Ausbildung der Lehrkräfte sowie über die Notwendigkeit der gezielten Lehrerfortbildung aussagen, finden Sie in der Pressemitteilung der KMK.

Zum IQB-Bericht