Neue Studie des IPN Kiel: Mathematische Kompetenzen in Profiloberstufen in Schleswig-Holstein (IPN-Blätter, 2/2015)

Mit Beginn des Schuljahres 2008/09 wurde in Schleswig-Holstein die Profiloberstufe eingeführt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) haben untersucht, ob die neue Form der gymnasialen Oberstufe standardsichernd in diesen Fächern wirkt.. Für das Fach Mathematik zeigt sich, dass nur in Klassen mit naturwissenschaftlichem Profil große Anteile der Schülerinnen und Schüler die Ziele des Oberstufenunterrichts erreichen. In den übrigen Profilen werden teilweise nicht einmal die Erwartungen der Sekundarstufe I erfüllt.
Zur IPN-Studie