Heterogene & inklusive Lerngruppen | Fokusthema

Diagnose- und Förderkompetenzen auf Seiten der Lehrenden sind wichtige Voraussetzungen, um die fachlichen und sozialen Kompetenzen sowohl leistungsschwacher als auch leistungsstarker Schülerinnen
und Schüler weiter zu entwickeln. Daher ist ein kompetenter inklusiver Umgang mit Diversität 
ein wichtiger Einflussfaktor auf die individuellen Lernprozesse und Leistungen wie auch auf das Klassenklima.

Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die integrativ
 bzw. inklusiv in der Grundschule ebenso wie in der weiterführenden Schule beschult
 werden, steigt dabei kontinuierlich an. Somit kommt Qualifizierungsangeboten für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Gestaltung eines inklusiven Mathematikunterrichts 
eine steigende Bedeutung zu, u. a. auch für fachfremd Unterrichtende wie z. B. Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen.


Steckbriefe zu den DZLM-Kurskonzepten

GRUNDSCHULE

Mehr zum Thema:

Hier finden Sie ab Sommer 2017 umfangreiche Materialien und Hintergründe. Diese können von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für ihre eigenen Fortbildungen eingesetzt werden.

 

SEKUNDARSTUFE

 

Mehr zum Thema:

Hier finden Sie ab Sommer 2017 umfangreiche Materialien und Hintergründe. Diese können von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für ihre eigenen Fortbildungen eingesetzt werden.