Änderungsraten berechnen und deuten

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Änderungsraten berechnen und deuten
Kurzbeschreibung
Zu den zentralen Ideen der Analysis im Mathematikunterricht der Sekundarstufe II zählen die Beschreibung und Interpretation von Änderungsvorgängen eines Bestandes mittels den Begrifflichkeiten der mittleren und momentanen Änderungsrate. Inhaltiche Anwendung findet diese Thematik in vielfältigen Kontextbezügen aus der Physik, der Geomerie und den Wirtschaftswissenschaften und kann in Bezug auf die Unterrichtpraxis mit dem Einsatz digitaler Medien (GTR, GeoGebra, Tabellenkalkulation) sinnstiftend motiviert werden.
Geförderte Kompetenzen
Modellieren im Mathematikunterricht
 
Alltagsvesrtändliche Verknüpfung und Interpertation von mathematischen Begriffen
 
Dartellungswechsel zwischen geometrischer, inhaltlicher und mathematischer Interpretation des "Ableitungsbegriffs"
 
Kontextualer Zugang zum dynamischen Charakter von analytischen Vorgangen im Rahmen der Änderungsrate
Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Mathematisch argumentieren [K1], Probleme mathematisch lösen [K2], Mathematisch modellieren [K3]
Leitideen Messen [L2], Funktionaler Zusammenhang [L4]
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Sekundarstufe II
Adressat Mathematiklehrperson, Multiplikator/-in