Übergang von der Vorschule/Kita in die Grundschule

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Übergang von der Vorschule/Kita in die Grundschule
Kurzbeschreibung

Wissenschaftliche Studien belegen, dass viele Kinder im Übergang von einer Institution zur anderen oftmals Anpassungsstörungen zeigen (vgl. Beelmann 2000), die sich auch nachhaltig negativ auf die eigene Lernbiographie auswirken kann. Dass ein Übergang immer mit Neuerungen für die Kinder verbunden ist, liegt auf der Hand. Allerdings stellt sich die Frage, wie der Übergang im Spannungsverhältnis von Kontinuität und Diskontinuität gelingen kann, ohne dass die fachlichen Ziele oder sogar die Kinder aus dem Blickwinkel geraten. Hier setzt das Thema 8 >Übergang von der Vorschule in die Grundschule< an. Neben der Auseinandersetzung mit den bildungspolitischen Rahmenvorgaben werden konkrete Angebote gemacht, wie der Übergang von der Kita in die Grundschule für alle Beteiligten (Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräfte) möglichst auf Augenhöhen gestaltet werden kann. Das Wissen über die Bedeutung dieser Bausteine in der Übergangsgestaltung ist für Fortbildner elementar, um Schulen und Kitas in der beginnenden wie auch fortführenden Kooperation zwischen den verschiedenen Einrichtungen sowie der Organisation eines kind- und fachgerechten Übergangs adäquat zu beraten.

Geförderte Kompetenzen

Unterrichtsebene

Die TeilnehmerInnen kennen

  • die Bausteine zur Gestaltung eines Übergangs von der Kita zur Grundschule
  • verschiedene Möglichkeiten für mathematische Aktivitäten im Kindergartenalltag
  • die Kriterien, die ein gutes Frühförderprogramm erfüllen muss
  • Möglichkeiten, die Eltern im Übergang von der Kita zur Grundschule einzubeziehen
  • Möglichkeiten der Kooperation zwischen den Erzieherinnen der Kita und den Lehrkräften der Grundschule auf Augenhöhe
  • Möglichkeiten, die Kindergartenkinder vor Schuleintritt mit dem neuen Lernort „Schule“ vertraut zu machen

Die TeilnehmerInnen können

  • passende Impulsfragen formulieren, um aus mathematischen Alltagssituationen Lernsituationen zu machen
  • mathematische Aktivitäten im freien Spiel erkennen

 

Fortbildungsebene

Die TeilnehmerInnen können auf der Grundlage ihrer Kenntnisse bzgl. der Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Grundschule

  • Frühförderprogramme bzw. Frühfördermaterialien im Hinblick auf ihre mathematische Anschlussfähigkeit für den Anfangsunterricht analysieren
  • Eltern im Übergang von der Kita zur Grundschule beraten, um den Eltern die Ängste zu nehmen und eine sinnvolle Förderung Zuhause anzubahnen
  • ein eigenes Konzept zur Kooperation mit den ansässigen Kitas entwickeln oder bestehende Konzepte weiterentwickeln 
  • Aktivitäten planen, in denen die Kindergartenkinder schon vor Schuleintritt die Gelegenheit bekommen, ihren neuen Lernort „Schule“ kennenzulernen
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe
Adressat Erzieher/-in, Mathematiklehrperson, fachfremd unterrichtende Lehrperson, Multiplikator/-in
Entwickelt von
Dr. Daniela Götze
Annika Halbe
Simone Hülshorst
Ansprechpartner (Inhalt) Abteilung 1: Elementarbereich und Primarstufe
Erläuterungen zum Material
PIK 2.4
Status
erarbeitet