Differenzierung und Individualisierung. (KOSIMA)

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Differenzierung und Individualisierung. (KOSIMA)
Kurzbeschreibung

Differenzierung und Individualisierung findet klassischerweise im Unterricht dadurch statt, dass die Schüler mehr bzw. weniger oder auch einfachere bzw. schwierigere Aufgaben bearbeiten. Darüber hinaus ist es aber auch sinnvoll, Differenzierungsmöglichkeiten in Abhängigkeit unterschiedlicher Denkstile bzw. Zugänge vorzunehmen. Sowohl hinsichtlich der angestrebten Kompetenzen als auch hinsichtlich der unterschiedlichen Ausgangslage der Schülerinnen und Schüler müssen Materialien und Aufgaben bereitgestellt werden, die nach solchen Differenzierungsprinzipien gestaltet sind. 
In der Fortbildungsveranstaltung wird ein Konzept vorgestellt, wonach Differenzierung in Form unterschiedlicher Denkstile und Zugänge in allen Lernphasen (bei der Einführung neuer Inhalte ebenso wie beim Üben) möglich wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten kleine Unterrichtssequenzen für ihren eigenen Unterricht und erproben diese in der Distanzphase. Anschließend werden die Unterrichtserfahrungen in einem zweiten Fortbildungstermin mit dem/der Multiplikator/in reflektiert.

Geförderte Kompetenzen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen unterschiedliche Zugangsweisen kennen und können diese bei der Planung ihres eigenen Unterrichts berücksichtigen.

Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Ohne Kompetenzzuordnung
Leitideen Ohne Leitideezuordnung