Diskrete Optimierung realitätsbezogener Probleme über Mathematik

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Diskrete Optimierung realitätsbezogener Probleme über Mathematik
Kurzbeschreibung

Das noch junge Feld der diskrete Mathematik kennen die meisten Mathematiklehrkräfte nur aus ihrem Studium. Die Methoden und Herangehensweisen der diskreten Mathematik eröffnen jedoch auch für den Schulkontext vielfältige Verknüpfungsstellen in Bezug auf realitätsnahe Modellierungs- und Optimierungsprozesse. Diskrete Mathematik beschäftigt sich für den Schulkontext mit Einblicken in die Graphentheorie und behandelt einfache algorithmische Vorgänge, die an konkrete Prolemstellungen aus dem Alltag angebunden sind. 

Geförderte Kompetenzen

- Mathematisches modellieren

- Problemlösen über Mathematik

- Argumentieren

- Kommunizieren

Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Mathematisch argumentieren [K1], Probleme mathematisch lösen [K2], Mathematisch modellieren [K3], Mathematisch kommunizieren [K6]
Leitideen Algorithmus und Zahl [L1], Funktionaler Zusammenhang [L4]
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Adressat Mathematiklehrperson, Multiplikator/-in