Experimentieren“ im Mathematikunterricht in der Grundschule

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Experimentieren“ im Mathematikunterricht in der Grundschule
Kurzbeschreibung

Wie  können wir im Mathematikunterricht die Entwicklung notwendiger Kompetenzen wie das Argumentieren und Kommunizieren durch das Experimentieren aktiv gestalten und dabei die Entdeckerfreude und die natürliche Neugier der Grundschulkinder wecken?

 
Geförderte Kompetenzen

Das Thema „Experimentieren im Mathematikunterricht“ bietet viele Lernchancen für Grundschulkinder in Bezug auf die allgemeinen und die mathematischen Kompetenzen der Bildungsstandards.

In dieser Veranstaltung sollen die Teilnehmer/innen

  • das Experimentieren als Methode des mathematischen Arbeitens kennenlernen, erproben und reflektieren,
  • diese Methode als Chance für die Entwicklung des experimentellen und funktionalen Denkens erleben
  • sowie ihre Kompetenzen bezüglich der Planung und praktischen Durchführung von mathematischen Experimenten innerhalb der Leitidee „Größen und Messen“ erwerben und vertiefen.
Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Mathematisch argumentieren [K1], Probleme mathematisch lösen [K2], Mathematisch kommunizieren [K6]
Leitideen Messen [L2], Raum und Form [L3], Daten und Zufall [L5]
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe
Adressat fachfremd unterrichtende Lehrperson, Mathematiklehrperson, Multiplikator/-in
Entwickelt von

Dr. Elke Mirwald

Bianca Nitsch

Urheberschaft

Dieser Kurs wurde im Rahmen des DTS Projektes MAM (Mathematik-Anders-Machen) entwickelt und wird nun im Rahmen des DZLM weitergeführt.

Ansprechpartner (Inhalt) Abteilung 1: Elementarbereich und Primarstufe
Status

erprobt