Leistungsfeststellung

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Leistungsfeststellung
Kurzbeschreibung

Lernstände von Kindern zu diagnostizieren ist eine der Hauptaufgaben im Lehreralltag. Sie bildet die notwendige Grundlage für die allgemeine Unterrichtsvorbereitung und zugleich den Grundstein zur individuellen Förderung der Lernenden. Transparente und kontinuierliche Leistungs- bzw. Lernstandsfeststellung soll

  • der Lehrperson Informationen über die individuellen Lernstände der Kinder geben - über ihre aktuellen Einzelleistungen, ihre Strategien und ihre Lernentwicklungen,
  • für die Kinder auch inhaltlich eine produktive Lernsituation darstellen und
  • dialogisch angelegt sein, als wechselseitige Verständigung über Lernziele, Bewertungskriterien und tatsächliche Leistung - und dadurch die Fähigkeit der Kinder zur Selbsteinschätzung ihres Könnens und Wissens entwickeln helfen.

Im Rahmen der DZLM Fortbildungsmaßnahme setzen sich die TeilnehmerInnen auf Unterrichts- und fortbildungsdidaktischer Ebene exemplarisch mit einem praktikablen und alltagstauglichen Instrument zur Leistungsfeststellung auseinander, welches zur Umsetzung dieser Leitideen beitragen kann: dem Mathe-Briefkasten.

Geförderte Kompetenzen

Unterrichtsebene

Die TeilnehmerInnen kennen

  • die Leitideen zur Leistungsfeststellung und –beurteilung,
  • die im Lehrplan genannten Kriterien zur Leistungsfeststellung und -beurteilung,
  • verschiedene Instrumente zur Leistungsfestellung.
     

Die TeilnehmerInnen können

  • exemplarisch für das Instrument „Mathebriefkasten“
    diagnostische Aufgabenstellungen entwickeln und auswählen,
  • alltagstaugliche Auswertungsraster entwickeln,
  • unter Verwendung des „Mathebriefkastens“ Lernstände erheben und beurteilen,
  • ausgehend von den erhobenen Lernständen Konsequenzen für die Unterrichtsgestaltung herausarbeiten.

 

Fortbildungsebene

Die TeilnehmerInnen können auf der Grundlage ihrer fachdidaktischen Kenntnisse bzgl. der Leistungsfeststellung im Mathematikunterricht

  • Arbeitsaufträge entwickeln, um zentrale Erkenntnisse zu den Instrumenten zur Leistungsfeststellung zu erwerben

KollegInnen (z.B. in Fortbildungen) Hilfestellungen

  • zur Erstellung und zur Auswertung von „Mathebriefkastenaufgaben“,
  • zum Einsatz von Instrumenten zur Leistungsfeststellung im Unterrichtsalltag

 geben.

Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Ohne Kompetenzzuordnung
Leitideen Ohne Leitideezuordnung
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe
Adressat Mathematiklehrperson, fachfremd unterrichtende Lehrperson, Multiplikator/-in
Entwickelt von

Maren Laferi

Karina Höveler