Schuleigene Arbeitspläne - Mathematik als Beitrag zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Schuleigene Arbeitspläne - Mathematik als Beitrag zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung
Kurzbeschreibung

Das  Modul >Schuleigene Arbeitspläne< befasst sich mit der Erfordernis, Arbeitspläne als einen Beitrag zur Unterrichtsentwicklung zu konzipieren. Ausgehend von der Aufgabe, bei der Erstellung von Arbeitsplänen die Vorgaben der Richtlinien und Lehrpläne umzusetzen, wird zunächst der Frage nachgegangen, was die wesentlichen Leitlinien des Lehrplans Mathematik sind. Im Zentrum stehen die inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen und deren Zusammenspiel. Entsprechend werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie diese in einem schuleigenen Arbeitsplan Mathematik konkretisiert werden können. Darüber hinaus werden weitere Kriterien für schulbezogene Umsetzungsmöglichkeiten aufgeschlüsselt und ergänzende  inhaltliche Komponenten vorgestellt. Die TN haben Gelegenheit sich mit verschiedenen Beispielen von Arbeitsplänen in Raster-Form auseinanderzusetzen und dabei ihre eigene Vorstellung davon zu entwickeln, welche Form für ihre Schule am ehesten geeignet ist.

Geförderte Kompetenzen

Unterrichtsebene

Die TeilnehmerInnen kennen

  • die Vorgaben der Richtlinien NRW 2008 für die Erstellung eines Arbeitsplans
  • die Bedeutung der Arbeitspläne für die Qualitätssicherung von Unterricht
  • die Bedeutung der prozessbezogenen Kompetenzen für den verständigen Erwerb mathematischer Inhalte
  • die verschiedenen schulbezogenen Elemente, die im Arbeitsplan mit einfließen können
  • verschiedene ergänzende Komponenten eines Arbeitsplans

Die TeilnehmerInnen können

  • die inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen jahrgangsbezogen konkretisieren einen schulbezogenen Arbeitsplan erstellen

 

Fortbildungsebene

Die TeilnehmerInnen können auf der Grundlage ihrer Kenntnisse bzgl. der Vorgaben für die Erstellung eines Arbeitsplans Mathematik

  • den Nutzen eines Arbeitsplans darstellen
  • für KollegInnen hilfreiche Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten bei der Konzipierung eines schuleigenen Arbeitsplans Mathematik anbieten
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe
Adressat Mathematiklehrperson, fachfremd unterrichtende Lehrperson, Multiplikator/-in
Entwickelt von
Lilo Verboom
Anne Westermann
Ansprechpartner (Inhalt) Abteilung 1: Elementarbereich und Primarstufe
Erläuterungen zum Material
PIK 1.4, 9.4
Status
erarbeitet