Sprachförderung im Mathematikunterricht - Sek I

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Sprachförderung im Mathematikunterricht - Sek I
Kurzbeschreibung

 

Die Sprachkompetenzen ein- und mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler beeinflussen erheblich die Mathematikleistungen, daher ist Sprachförderung im Mathematikunterricht ein bedeutsamer Faktor zur Reduktion herkunfts- und sozialbedingter Leistungsdisparitäten.

Daher wurde in vielen Bundesländern Sprachförderung zur verpflichtenden Aufgabe aller Fächer erklärt. Allerdings wissen viele Lehrkräfte noch nicht, wie sie diese neue Anforderung konkret im Unterricht umsetzen können.

Geförderte Kompetenzen

 

Durch die Qualifizierung können erfahrene Aus- und Fortbildende
folgende Kompetenzen vertiefen:

·       identifizieren typische sprachlich bedingte Hürden und diagnostizieren individuelle Schwierigkeiten in Prüfungs- und Lernsituationen

·       kennen ausgewählte Aspekte sprachdidaktischer Hintergrundtheorien

·       kennen und nutzen unterrichtspraktische Ansätze
der ganzheitlichen und fokussierten Sprachförderung

·       reflektieren die Förderansätze und ihre Umsetzung hinsichtlich Wirkungen und Gelingensbedingungen

·       kennen fortbildungsdidaktische Ansätze zur Thematisierung der genannten Aspekte mit künftigen und praktizierenden Lehrkräften

relevanter Bereich/relevante Schulstufen Sekundarstufe I
Adressat Fachleiter/-in, Multiplikator/-in
Entwickelt von

Susanne Prediger, TU Dortmund

Urheberschaft

Susanne Prediger, TU Dortmund

Erläuterungen zum Material

Das Material wird erst noch entwickelt.

Status

Das Thema wird erst noch entwickelt, eventuell sind die 5 Präsenztage auch nich in Unterthemen aufteilbar.