Struktur, Arbeitsweisen und Funktionen Professioneller Lerngemeinschaften (PLG)

Themensteckbrief


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema.
 
 
Titel Struktur, Arbeitsweisen und Funktionen Professioneller Lerngemeinschaften (PLG)
Kurzbeschreibung
Wie kann über Lehrerfortbildungen hinaus kontinuierlicheres Lernen von Lehrerinnen und Lehrern ermöglicht werden? Ein zentraler Ansatz ist in dem Zusammenhang die in den beruflichen Alltag integrierte, kollegiale Zusammenarbeit, die es ermöglicht, mit und von anderen zu lernen.
 
Doch kollegiale Zusammenarbeit ist ein weiter Begriff und sie kann vieles bedeuten. Das Konzept Professioneller Lerngemeinschaften beschreibt eine besonders strukturierte und systematische Zielsetzung und Vorgehensweise einer kleinen Arbeitsgruppe.
 
Die Arbeit in PLG ist zudem dadurch gekennzeichnet, dass die Mitglieder eine „Forschungsfrage“ verfolgen, d.h. die Teilnehmenden definieren ein für alle relevantes Problem ihres Mathematikunterrichts. Sie ergründen dieses Problem durch Aktionsforschung, entwickeln Lösungsansätze, erproben diese, reflektieren ihre Ergebnisse und stellen sie Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Damit bewirken sie aus der Praxis(forschung) heraus Veränderungen in Unterricht und betreiben Unterrichts- und Schulentwicklung.
 
Doch wie lassen sich die Funktionen von Professionellen Lerngemeinschaften im Einzelnen beschreiben und begründen? Welches sind angemessene und vor allem praktikable Strukturen und Arbeitsweisen? Wie kann der Sorge von Lehrerinnen und Lehrern begegnet werden, die in derart systematischer und verbindlicher Zusammenarbeit eine Zusatzbelastung vermuten? Diesen und anderen Fragen widmet sich das Themenangebot.
 

Zeitlicher Umfang: 8-12 Stunden

 
Geförderte Kompetenzen
Teilnehmer/innen können
  • die Funktionen, Strukturen und Arbeitsweisen von PLG benennen und begründen sowie
  • sich und andere für die Arbeit in PLG motivieren.
 
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Inklusion & Risikoschüler
Adressat Mathematiklehrperson, fachfremd unterrichtende Lehrperson, Multiplikator/-in, Schulleiter/-in, Fachleiter/-in
Entwickelt von
Dr. Julian Bomert & Marc Bosse
Urheberschaft
Für das DZLM entwickelt.
Status
Entwickelt und durchgeführt.