5 Jahre Lehrerfortbildungen gestalten – 150 Teilnehmende bei DZLM-Jahrestagung

150 Teilnehmende aus Schulpraxis, Wissenschaft und Bildungsadministration feierten am 17. September 2016 in Berlin den 5. Geburtstag des DZLM mit einer Arbeitstagung zum Thema Lehrerfortbildungen gestalten – Unterrichtsentwicklung begleiten".

Passend zum Fokus der zweiten Phase des DZLM bis 2019 standen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Mittelpunkt der Veranstaltung – Lehrende also, die andere Lehrpersonen fortbilden und begleiten und damit eine wichtige Position im Spannungsfeld zwischen Hochschulen, Schulpraxis und Bildungsadministration einnehmen. Die Leitfrage der Veranstaltung und auch der zukünftigen Aktivitäten des DZLM lautete dabei:

Was müssen wir über Fortbildungsprozesse wissen, um Multiplikatorinnen und Multiplikatoren möglichst gut in ihrer Arbeit zu unterstützen?

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildungsgerechtigkeit durch Sprachförderung – auch im Mathematikunterricht 

Nach einführenden Worten von DZLM-Direktor Jürg Kramer und Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung, wurde die Veranstaltung inhaltlich mit einem Vortrag zum drängenden Thema Sprachbildung eröffnet. DZLM-Abteilungsleiterin Susanne Prediger zeigte darin, dass diese auch Mathematiklehrende vor eine neue Herausforderung stellt. Erwiesenermaßen ist die Sprachfähigkeit von Schülerinnen und Schülern entscheidender für deren Bildungserfolg als ihr allgemeiner sozialer Hintergrund – aber wie fördert man die Sprachbildung für das Fach Mathematik? „Entgegen verbreiteter Annahmen sind Textaufgaben meist eher zu kurz als zu lang", erklärte Prediger. Sie zeigte an realen Beispielen, welche konkreten Schwierigkeiten oft auftreten und wie man diesen begegnet, beispielsweise indem man die alltagssprachliche Ebene einbezieht. Es sei wichtig, sich neben dem kommunikativen auch den kognitiven Aspekt von Sprache bewusst zu machen, damit man die Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler besser verstehen und optimal fördern kann. 

14 Workshops und Fokusthemen zu aktuellen Themen im Mathematikunterricht

In 14 Workshops für Grundschule und Sekundarbereich konnten die Teilnehmenden im Anschluss dann ihre Erfahrungen beispielsweise zum Aufgaben adaptieren, substantiellen Lehr-Lern-Umgebungen, inklusiven Unterrichtssituationen, zu Differenzieren, Problemlösen und fachfremd Unterrichtenden im Kollegium vertiefen, um eigene Fortbildungen noch besser reflektieren und weiterentwickeln zu können.

Parallel informierten sich Vertreterinnen und Vertreter aus Ministerien, Landesinstituten und Bezirksregierungen über die fünf zukünftigen Fokusthemen des DZLM. An Thementischen lernten sie einige forschungsbasierte Fortbildungsprogramme dazu kennen, die in allen Bundesländern als Kooperationen umsetzbar sind. Im Fokus der aktuellen Bedürfnisse und Forschungsfragen stehen dabei neben der Sprachbildung die Bereiche fachfremd unterrichtende Lehrpersonen, digitale Medien, Heterogenität/Inklusion und Leitideen (am Beispiel Stochastik). 


Abgerundet wurde die 5. Jahrestagung des DZLM mit dem Vortrag „Die perfekte Fortbildung: viel gelernt und alle zufrieden, geht das?" In diesem verknüpften Judith Blomberg und Larissa Zwetzschler ihre Forschung mit Erfahrungen aus der Praxis: Mit welchen Erwartungen kommen die Teilnehmenden zu einer Fortbildung? Wie kann man diese erfüllen und dem eigenen Programm dabei ebenso gerecht werden?

Wünsche für die nächsten Jahre – Kooperation zwischen Forschung und Praxis

Unter den Wünschen an und für das DZLM zum 5. Geburtstag fanden sich dann u.a. noch engere Kooperationen zwischen Forschung und Praxis, über Institutionen und Bundesländergrenzen hinweg, um Fortbildungen weiter zu professionalisieren. Neben den vielen Anregungen zu Inhalten und Methoden für gelungene Fortbildungen konnte eine Teilnehmerin aus Bremen am Ende dann auch eine ganz praktische Unterstützung mit nach Hause nehmen: ein speziell zusammengestelltes „Lehrerfortbildungen gestalten-Survivalkit" mit Sechseck-Moderationskarten, Bastelbögen für geometrische Formen, einem Mathematiker-Kartenspiel und vielem mehr wurde verlost. 

Am 7. und 8. November 2016 gibt es dann schon die nächste Gelegenheit, das DZLM auf einer Veranstaltung kennenzulernen und dabei einen Blick über den nationalen Tellerrand zu werfen: auf der internationalen Educating the Educators-Tagung in Freiburg.