Junglehrer-Tagung 2017 in Hannover

Am 11. März 2017 veranstalten MNU, das Lehrerfortbildungsnetzwerk  und das DZLM dieses Jahr auch wieder in Hannover eine Ideen-Börse, die sich schwerpunktmäßig an Referendarinnen, Referendare, ihre Ausbildenden und alle anderen interessierten Junglehrerinnen und -lehrer der MINT-Fächer richtet. 

Für diese Zielgruppe bieten wir fachspezifische sowie fächerübergreifende Fortbildungs-"Schlaglichter" an, diese werden um verschiedene Vorträge zum Unterricht in Mathematik, Chemie, Physik und Biologie ergänzt. Eingeleitet wird der Tag von "Sendung mit der Maus"-Macher Christoph Biemann, der Tipps mitbringt zum "Prinzip Maus – einfach erklären ohne zu vereinfachen".

Das komplette Programm finden Sie hier. Tagungsort ist wieder die Leibniz Universität Hannover.

Beiträge mit DZLM-Beteiligung:
 

Schlaglichter im Fach Mathematik | 14:00 – 15:15 Uhr oder Wiederholung: 15:45 Uhr – 17:00 Uhr

MA 2 & 10 | Tobias Huhmann (PH Weingarten)
"Mit substantiellen Lehr-Lern-Umgebungen Mathe machen – erläutert an einem Beispiel aus der Geometrie"

Substantielle Lernumgebungen sind wesentlicher Bestandteil eines kompetenzorientierten Mathematikunterrichts. Sie fordern und fördern gleichermaßen inhalts- sowie prozessbezogene Kompetenzen und sind der Inbegriff, Heterogenität konstruktiv vom Fach aus zu begegnen. Sie bieten die Grundlage für substantielles Mathematik-Lehren. Im Rahmen des Workshops lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählte substantielle Lernumgebungen durch eigene Erprobungen sowie durch vertiefende fachliche und fachdidaktische Analysen (z.B. auch anhand von Schülerdokumenten) kennen und für das eigene Mathematik-Lehren zu reflektieren. In diesem Schlaglicht steht dabei ein Beispiel aus der Geometrie im Fokus.

MA 5 & 11 | Anselm Lambert (Universität des Saarlandes) 
"GeoEasy – den Pythagoras begreifen und weitere Raumerfahrungen"

GeoEasy ist eine Materialmappe mit fünf Pappkörpern, die im Geometrieunterricht sinnvoll eingesetzt werden können. Die vorgefertigten Netze müssen nicht geklebt werden, so dass sie nach dem Einsatz im Unterricht wieder flach zusammengefaltet in der Mappe Platz finden. Die Mappe beinhaltet u. a. eine "5/8-Pyramide", die Einblick ins Innere einer Pyramide ermöglicht, um die in der Stereometrie relevanten rechtwinkligen Dreiecke identifizieren zu lernen, und zwei "Werkstücke", die Messungen und Berechnungen an echten und nicht nur im Buch beschriebenen Körpern ermöglichen. Im Schlaglicht wird mit der Mappe und ihren Arbeitsblättern gearbeitet.

Termin 11. März 2017, 10:00–17:00 Uhr
Veranstaltungsort Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover
Veranstalter MNU, DZLM und T³ 
Kontakt jule-niedersachsen@gmx.de
Programm Webseite MNU
Anmeldung über die Veranstaltungs-Webseite 
Anmeldeschluss 07.03.2017
Teilnahmegebühren kostenlos für Referendarinnen und Referendare sowie MNU-Mitglieder, sonst 10 Euro