Publikationen des DZLM

Ergebnisse exportiert:
Filterkriterien: Anfangsbuchstabe Des Nachnamens gleich B  [Alle Filter deaktivieren]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
B
Busch, J., Barzel B., & Leuders T. (2015). Promoting secondary teachers' diagnostic competence with respect to functions: development of a scalable unit in continuous professional development. ZDM Mathematics Education, 47. 53-64. 1.
Busch, J., Barzel B., & Leuders T. (2015). Die Entwicklung eines kategorialen Kompetenzmodells zur Erfassung diagnostischer Kompetenzen von Lehrkräften im Bereich Funktionen. JMD: Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung.
Burrill, G.., & Biehler R.. (2011). Fundamental Statistical Ideas in the School Curriculum and in Training Teachers. In C.. Batanero, G.. Burrill & C.. Reading (Hrsg.), Teaching Statistics in School Mathematics-Challenges for Teaching and Teacher Education - A Joint ICMI/IASE Study. The 18th ICMI Study . 57-69. Dodrecht: Springer.
Burrill, G.., & Biehler R.. (2013). Les Idées statistiques fondamentales dans le curriculum scolaire. Statistique et Enseignement, 4. 5-24. 1.
Bruns, J., & Eichen L. (2018). EmMa - Fortbildung für elementarpädagogische Fachperson zur frühen mathematischen Bildung. In R. Biehler, T. Lange, T. Leuders, B. Rösken-Winter, P. Scherer & C. Selter (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. 417-434. Wiesbaden: Springer.
Bruns, J., & Eichen L. (2017). Individuelle Förderung im Kontext früher mathematischer Bildung. In S. Schuler, C. Streit & G. Wittmann (Hrsg.), Perspektiven mathematischer Bildung im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule. 125-138. Freiburg: Springer Spektrum.
Bruns, J., & Eichen L. (2015). Adaptive Förderung zur Vorbereitung auf den Übergang vom Elementar- in den Primarbereich am Beispiel des Bereichs Mathematik. Frühe Bildung, 4(1). 11-16.
Bruns, J. (2014). Adaptive Förderung in der elementarpädagogischen Praxis - Empirische Studie zum didaktischen Handeln von Erzieherinnen und Erziehern im Bereich Mathematik. Empirische Studien zur Didaktik der Mathematik. 218. Münster u.a.: Waxmann.
Bruns, J., Eichen L., & Gasteiger H. (2017). Mathematics-related Competence of Early Childhood Teachers Visiting a Continuous Professional Development Course: An Intervention Study. Mathematics Teacher Education and Development, 19(3). 76-93.
Bruns, J., Eichen L., & Gasteiger H. (2017). Structure of early childhood educators math-related competence. In B. Kaur, W. K. Ho, T. L. Toh & B. H. Choy (Hrsg.), Proceedings of the 41st Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education, 2. 185-192. Singapore: PME.
Bruder, R., Grave B., Krüger U-H., & Meyer D. (2017). LEMAMOP - Lerngelegenheiten für Mathematisches Argumentieren, Modellieren und Problemlösen. Lehrermaterialien, Schülermaterialien und Lösungen. Westermann.
Brauner, U., & Prediger S. (2018). Alltagsintegrierte Sprachbildung im Fachunterricht – Fordern und Unterstützen fachbezogener diskursiver Aktivitäten. In C. Titz, S. Geyer, A. Ropeter, H. Wagner, S. Weber & M. Hasselhorn (Hrsg.), Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln. 228-248. Stuttgart: Kohlhammer.
Brandt, J., Ocken A., & Selter C. (2017). Diagnose und Förderung erleben und erlernen im Rahmen einer Großveranstaltung für Primarstufenstudierende. In J. Leuders, T. Leuders, S. Ruwisch & S. Prediger (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung. Wiesbaden: Springer.
Brandt, J., Gutscher A., & Selter C. (2017). Nutzung von Vignetten in einer Großveranstaltung für Mathematikstudierende der Primarstufe. In C. Selter, S. Hußmann, C. Hößle, C. Knipping, K. Lengnink & J. Michaelis (Hrsg.), Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
Bosse, M. (2014). Wie können fachfremd unterrichtende Mathematiklehrkröfte durch Lehrerfortbildungen effektiv unterstützt werden?. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014. 221-224. Münster: WTM-Verlag.
Bosse, M., & Törner G. (2015). Teacher identity as a theoretical framework for researching out-of-field teaching mathematics teachers. In C. Bernack-Schüler, R. Erens, A. Eichler & T. Leuders (Hrsg.), Views and beliefs in mathematics education - contribution of the 19th MAVI conference. 1-14. Freiburg: Univrsität.
Bosse, M. (2014). The Practice of Out-of-Field Teaching in Mathematics Classrooms. In L. Hobbs & G. Törner (Hrsg.), TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 33-34.
Bosse, M., & Törner G. (2013). Out-of-field Teaching Mathematics Teachers and the Ambivalent Role of Beliefs - A First Report from Interviews. In M. S. Hannula, P. Portaankorva-Koivisto, A. Laine & L. Näveri (Hrsg.), Current state of research on mathematical beliefs XVIII. Proceedings of the MAVI-18 Conference. 341–355. Helsinki, Finland:
Bosse, M., & Törner G. (2014). TAS and the German Context: A Summary of Germany’s dealings with TAS. In L. Hobbs & G. Törner (Hrsg.), TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 5-7.
Bosse, M., & Törner G. (2015). The practice of out-of-field teaching in mathematics classrooms - a german case study. MAVI-20 Conference.
Bosse, M. (2014). Wie können fachfremd unterrichtende Mathematiklehrkräfte durch Lehrerfortbildungen effektiv unterstützt werden?. 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik. WTM-Verlag.
Bos, W., Wendt H., Köller O., Selter C., Schwippert K., & Kasper D. (2016). TIMSS 2015: Wichtige Ergebnisse im Überblick. In H. Wendt, W. Bos, C. Selter, O. Köller, K. Schwippert & D. Kasper (Hrsg.), Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.
Bonsen, M., Selter C., & Westermann A. (2011). Matheunterricht weiter entwickeln mit PIK AS. Schule NRW, 9. 467-471.
Blömeke, S., Hoyles C., & Rösken-Winter B. (2015). Special Issue "Evidence-based CPD: Scaling up sustainable interventions". ZDM – International Journal of Mathematics Education.
Blessing, A. M., Kortenkamp U., & Dohrmann C. (2016). Mathematikfortbildungen mit E-Learning gestalten. 50. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik. Heidelberg: PDF icon BzMU16_BLESSING_E-Learning.pdf (563.32 KB)
Binner, E., & Eilerts K. (2016). Professional qualification conceptually combinend with lesson development. ICME13.
Binner, E. (2016). Fortbildung von Grundschullehrkräften im Bereich der Stochastik – Qualitative Untersuchung von qualifikationsheterogenen Lerngruppen. Inklusiver Mathematikunterricht – Mathematiklernen in ausgewählten Förderschwerpunkten – Tagungsband des AK Grundschule in der GDM 2016.
Binner, E., & Kempe A. (2013). Den Unterricht weiterentwickeln - Videoaufzeichnungen des eigenen Unterrichts nutzen. Abschlussdokumentation des Projektes SINUS an Grundschulen Land Brandenburg "Kompetenzorientiertes Lernen befördern". . 35-37. Berlin: LISUM.
Binner, E. (2015). Ein Brief vom Weihnachtsmann. In R. Rink (Hrsg.), Von guten Aufgaben bis Skizzen Zeichnen. Zum Sachrechnen im Mathematikunterricht der Grundschule. Hohengehren: Schneiderverlag.
Binner, E. (2017). Fortbildungen von Grundschullehrkräften im Bereich der Stochastik – Qualitative Untersuchung von qualifikationsheterogenen Lerngruppen. GFD-KOFADIS-Tagung „Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung".
Binner, E. (2013). Aus der Sicht der Landeskoordination - Unterrichtsentwicklung an der Schule gestalten, begleiten und dokumentieren. . Abschlussdokumentation des Projektes SINUS an Grundschulen Land Brandenburg „Kompetenzorientiertes Lernen befördern“. . 25-29. Berlin: LISUM.
Binner, E., & Grassman M. (2015). Professional qualification of teacher tandems conceptually combined with lessons development. Conference Proceedings. Educating the Educators: International Approaches to Scaling-up Professional Development in Mathematics and Science Education. Conference Proceedings in Mathematics Education 2.
Binner, E. (2017). Fachliche Fortbildungen für Grundschullehrkräfte – Qualitative Untersuchungen qualifkationsheterogener Lerngruppen. 51. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik.
Binner, E. (2019). Fachfremde Lehrkräfte fortbilden. Lernende Schule. 85.
Binner, E., Kempe A., & Panzner B. (2013). Ein Tag der Mathematik. Grundschule. 28-31. 02/2013.
Binner, E., & Grassman M. (2018). Fachliche Qualifizierung von Lehrpersonentandems mit Unterstützung von Unterrichtsentwicklung konzeptionell verbinden. In R. Biehler, T. Lange, T. Leuders, B. Rösken-Winter, P. Scherer & C. Selter (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Binner, E., Itzigehl P., Schröder C., & Schuster R. (2012). Gewagt ist gewonnen - dem Zufall eine Chance geben. Daten ermittel, Kombinieren, Aussagen zur Wahrscheinlichkeit - Aufgaben, die Kinder zum entdeckenden Lernen motivieren. Grundschulunterricht Mathematik, 3. 8-12.
Biehler, R., Casper M., & Oesterhaus J. (2014). Stochastik kompakt - Stochastik anwendungs- und verstehensorientiert unterrichten. Medienbrief, 2. 31 -32.
Biehler, R., Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P., & Selter C. (2018). Mathematikfortbildungen professionalisieren - Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Biehler, R., & Scherer P. (2015). Lehrerfortbildung Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung - Editorial. Journal für Mathematik-Didaktik, 36(2). 191-194.
Biehler, R. (2014). Das DZLM: Qualifizieren - Forschen - Netzwerke bilden. Medienbrief Mathematik, 2.
Biehler, R., & Nieszporek R. (2017). Upper secondary teachers’ stages of concern related to curricular innovations before and after a professional development course on teaching probability and statistics in-cluding the use of digital tools. In T. Dooley & G. Guedet (Hrsg.), Proceedings of the Tenth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education . (S. 2804 - 2811). Dublin, Ireland: DCU Institute of Education and ERME.
Biehler, R.., Hofmann T.., Maxara C.., & Prömmel A.. (2011). Daten und Zufall mit Fathom - Unterrichtsideen für die SI und SII mit Software-Einführung . Braunschweig: Schroedel.
Biehler, R., Dutkowski W., Elschenbroich H-J., Heintz G., Hollendung K., & Kuzle A. (2014). Geometrie lehren und lernen - kompetenzorientiert und dynamisch. Medienbrief, 2. 29 - 30.
Biehler, R.., Frischemeier D.., & Podworny S.. (2015). Preservice tachers' reasoning about uncertainty in the context of randomization tests. In A.. Zieffler & E.. Fry (Hrsg.), Reasoning about Uncertainty. Learning and Teaching Informal Inferential Reasoning. 129-162. Minneapolis, Minnesota: Catalyst Press.
Biehler, R., Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P., & Selter C. (2018). Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Biehler, R. (2014). Leitidee Daten und Zufall - Fundamentale Idee aus Sicht der Statistik. In H.. Linneweber-Lammerskitten (Hrsg.), Fachdidaktik Mathematik - Grundbildung und Kompetenzaufbau im Unterricht der Sekundarstufe I und II. 69 - 92. Seelze: Klett Kallmeyer.
Biehler, R., Kuzle A., Dutkowski W., Elschenbroich H-J., & Heintz G. (2014). GeKoDyn: Eine Fortbildungsreihe zur dynamischen und kompetenzorientierten Sicht auf die euklidische Geometrie. 48. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik. (S. 181 - 184). Koblenz: WTM.
Biehler, R.., & Engel J.. (2015). Stochastik. Leitidee Daten und Zufall. In R.. Bruder, L.. Hefendehl-Heber, B.. Schmidt-Thieme & H.-G.. Weigand (Hrsg.), Handbuch der Mathematikdidaktik. 221-251. Berlin, Heidelberg: Springer.
Biehler, R.., & Eichler A.. (2015). Leitidee Daten und Zufall. In W.. Blum, S.. Vogel, C.. Drüke-Noe & A.. Roppelt (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell. 70-80. Braunschweig: Diesterweg.
Biehler, R., & Friedrich H. (2018). Professionelles Wissen von Lehrkräften zum Thema bedingte Wahrscheinlichkeiten und stochastische Unabhängigkeit. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. (S. 91 - 94). Münster: WTM-Verlag.
Biehler, R.., Ben-Zvi D.., Bakker A.., & Makar K.. (2013). Technology for Enhancing Statistical Reasoning at the School Level.. In M.. A. Clements, A.. J. Bishop, C.. Keitel, J.. Kilpatrick & F.. K. S. Leung (Hrsg.), Third International Handbook of Mathematics Education, 27. 643-689. New York: Springer.
Biehler, R., Kuzle A., Oesterhaus J., & Wassong T. (2013). Stochastikfortbildner fortbilden: ein projektorientiertes Konzept zur Multiplikatorenqualifikation. In G.. Greefrath, F.. Käpnick & M.. Stein (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013. (S. 148 - 151). Münster: WTM-Verlag.PDF icon BzMU13-BiehlerRolf2.pdf (155.72 KB)
Biehler, R.., Eichler A.., Löding W.., & Stender P.. (2015). Simulieren im Stochastikunterricht. In W.. Blum, S.. Vogel, C.. Drüke-Noe & A.. Roppelt (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell. Mathematik für die Sekundarstufe II . 248-260.
Biehler, R., & Scherer P. (2015). JMD: Special Issue. Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung. PDF icon Lehrerfortbildung Mathematik (358.17 KB)
Biehler, R., & Leuders T. (2014). Kompetenzmodellierungen für den Mathematikunterricht – Eine Zwischenbilanz aus Sicht der Mathematikdidaktik. Journal für Mathematik-Didaktik, 35. 1 - 5. 1.
Biehler, R., Hochmuth R., Fischer P. R., & Wassong T. (2011). Transition von Schule zu Hochschule in der Mathematik: Probleme und Lösungsansätze. In R. Haug & L. Holzäpfel (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2011. 111-114. Münster: WTM-Verlag.
Biehler, R.., & Prömmel A.. (2013). Von ersten stochastischen Erfahrungen mit großen Zahlen bis zum 1/√n – Gesetz – ein didaktisch orientiertes Stufenkonzept. Stochastik in der Schule, 33. 14-25. 2.
Biehler, R., & Leuders T. (2014). Kompetenzmodellierungen für den Mathematikunterricht.
Biehler, R. (2016). Professional Development for teaching probabilty and inference statistics with digital tools at upper secondary level (presented paper). In (Hrsg.), 13th International Congress on Mathematics Education. Hamburg:
Bieber, G.., & Binner E. (2015). Using video recordings of ownlessons – supporting teachers by coaching lessons development. Conference Proceedings. Educating the Educators: International Approaches to Scaling-up Professional Development in Mathematics and Science Education. Conference Proceedings in Mathematics Education 2. Münster: WTM-Verlag.
Bertram, J., Albersmann N., & Rolka K. (2018). Gegenstandsspezifische Lernprozesse von Lehrkräften sichtbar machen – Portfolioarbeit im Rahmen eines Fortbildungsprojektes zu inklusivem Mathematikunterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. 261-264. Münster: WTM-Verlag.
Bertram, J., Albersmann N., & Rolka K. (Eingereicht). Gegenstandsspezifische Lernprozesse von Lehrkräften sichtbar machen – Portfolioarbeit im Rahmen eines Fortbildungsprojektes zu inklusivem Mathematikunterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht.
Bertram, J., Albersmann N., & Rolka K. Inklusiv und nicht-inklusiv, wo liegt der Unterschied? Vorstellungen von Lehrpersonen zur Konstruktion und Transmission mathematischen Wissens. Beiträge zum Mathematikunterricht 2019.
Benz, C., Grüßing M., Lorenz J. Holger, Selter C., & Wollring B. (2017). Frühe mathematische Bildung - Ziele und Gelingensbedingungen für den Elementar- und Primarbereich. Berlin: Opladen.
Barzel, B., Biehler R., Blömeke S., Brandtner R., Bruns J., Dohrmann C., et al. (2018). Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik – DZLM. In R. Biehler, T. Lange, T. Leuders, B. Rösken-Winter, P. Scherer & C. Selter (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. (S. 7 - 40).
Barzel, B.., & Biehler R.. (2017). Design principles and domains of knowledge for the professionalization of teachers and facilitators - Two examples from the DZLM for upper secondary teachers. In S.. Zehetmeier, B.. Rösken-Winter, D.. Potari & M.. Ribeiro (Hrsg.), Proceedings of the Third ERME Topic Conference on Mathematics Teaching, Resources and Teacher Professional Development. 16-34. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin / HAL.
Barzel, B., & Selter C. (2015). Die DZLM-Gestaltungsprinzipien für Fortbildungen – Review der Forschungslage und konkretisierende Beispiele. JMD: Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung.
Barzel, B., & Rösken-Winter B. (2014). DZLM: Modelle, Konzepte und Fortbildungsforschung zu effektiver Lehrerfortbildung. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014, 1. 57 - 58. Münster: WTM-Verlag.