Publikationen des DZLM

Ergebnisse exportiert:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
B
Barzel, B., & Selter C. (2015). Die DZLM-Gestaltungsprinzipien für Fortbildungen – Review der Forschungslage und konkretisierende Beispiele. JMD: Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung.
Barzel, B., Biehler R., Blömeke S., Brandtner R., Bruns J., Dohrmann C., et al. (2018). Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik – DZLM. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik.
Barzel, B., & Rösken-Winter B. (2014). DZLM: Modelle, Konzepte und Fortbildungsforschung zu effektiver Lehrerfortbildung. In J. Roth & Ames J. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014, 1. 57 - 58. Münster: WTM-Verlag.
Barzel, B.., & Biehler R.. (2017). Design principles and domains of knowledge for the professionalization of teachers and facilitators - Two examples from the DZLM for upper secondary teachers. In S.. Zehetmeier, Rösken-Winter B.., Potari D.. & Ribeiro M.. (Hrsg.), Proceedings of the Third ERME Topic Conference on Mathematics Teaching, Resources and Teacher Professional Development. 16-34. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin / HAL.
Benz, C., Grüßing M., Lorenz J. Holger, Selter C., & Wollring B. (2017). Frühe mathematische Bildung - Ziele und Gelingensbedingungen für den Elementar- und Primarbereich. Berlin: Opladen.
Bertram, J., Albersmann N., & Rolka K. (Eingereicht). Gegenstandsspezifische Lernprozesse von Lehrkräften sichtbar machen – Portfolioarbeit im Rahmen eines Fortbildungsprojektes zu inklusivem Mathematikunterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht.
Bieber, G.., & Binner E. (2015). Using video recordings of ownlessons – supporting teachers by coaching lessons development. Conference Proceedings. Educating the Educators: International Approaches to Scaling-up Professional Development in Mathematics and Science Education. Conference Proceedings in Mathematics Education 2. Münster: WTM-Verlag.
Biehler, R.., & Eichler A.. (2015). Leitidee Daten und Zufall. In W.. Blum, Vogel S.., Drüke-Noe C.. & Roppelt A.. (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell. 70-80. Braunschweig: Diesterweg.
Biehler, R.., & Friedrich H.. (2018). Professionelles Wissen von Lehrkräften zum Thema bedingte Wahrscheinlichkeiten und stochastische Unabhängigkeit. In U.. Kortenkamp & Kuzle A.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. 91-94. Münster: WTM-Verlag.
Biehler, R.., Frischemeier D.., & Podworny S.. (2015). Preservice tachers' reasoning about uncertainty in the context of randomization tests. In A.. Zieffler & Fry E.. (Hrsg.), Reasoning about Uncertainty. Learning and Teaching Informal Inferential Reasoning. 129-162. Minneapolis, Minnesota: Catalyst Press.
Biehler, R.., Hofmann T.., Maxara C.., & Prömmel A.. (2011). Daten und Zufall mit Fathom - Unterrichtsideen für die SI und SII mit Software-Einführung . Braunschweig: Schroedel.
Biehler, R., & Leuders T. (2014). Kompetenzmodellierungen für den Mathematikunterricht – Eine Zwischenbilanz aus Sicht der Mathematikdidaktik. Journal für Mathematik-Didaktik, 35. 1 - 5. 1.
Biehler, R.., & Nieszporek R.. (2017). Upper secondary teachers’ stages of concern related to curricular innovations before and after a professional development course on teaching probability and statistics in-cluding the use of digital tools. In T.. Dooley & Guedet G.. (Hrsg.), Proceedings of the Tenth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education . 2804-2811. Dublin, Ireland: DCU Institute of Education and ERME.
Biehler, R., & Leuders T. (2014). Kompetenzmodellierungen für den Mathematikunterricht.
Biehler, R., & Scherer P. (2015). JMD: Special Issue. Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung. PDF icon Lehrerfortbildung Mathematik (358.17 KB)
Biehler, R., Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P., & Selter C. (2018). Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Biehler, R.., & Engel J.. (2015). Stochastik. Leitidee Daten und Zufall. In R.. Bruder, Hefendehl-Heber L.., Schmidt-Thieme B.. & Weigand H.-G.. (Hrsg.), Handbuch der Mathematikdidaktik. 221-251. Berlin, Heidelberg: Springer.
Biehler, R., Hochmuth R., Fischer P. R., & Wassong T. (2011). Transition von Schule zu Hochschule in der Mathematik: Probleme und Lösungsansätze. In R. Haug & Holzäpfel L. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2011. 111-114. Münster: WTM-Verlag.
Biehler, R., Kuzle A., Dutkowski W., Elschenbroich H-J., & Heintz G. (2014). GeKoDyn: Eine Fortbildungsreihe zur dynamischen und kompetenzorientierten Sicht auf die euklidische Geometrie. 48. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik. 181 - 184. Koblenz: WTM.
Biehler, R. (2014). Das DZLM: Qualifizieren - Forschen - Netzwerke bilden. Medienbrief Mathematik, 2.
Biehler, R.., Eichler A.., Löding W.., & Stender P.. (2015). Simulieren im Stochastikunterricht. In W.. Blum, Vogel S.., Drüke-Noe C.. & Roppelt A.. (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell. Mathematik für die Sekundarstufe II . 248-260.
Biehler, R.., Ben-Zvi D.., Bakker A.., & Makar K.. (2013). Technology for Enhancing Statistical Reasoning at the School Level.. In M.. A. Clements, Bishop A.. J., Keitel C.., Kilpatrick J.. & Leung F.. K. S. (Hrsg.), Third International Handbook of Mathematics Education, 27. 643-689. New York: Springer.
Biehler, R., Kuzle A., Oesterhaus J., & Wassong T. (2013). Stochastikfortbildner fortbilden: ein projektorientiertes Konzept zur Multiplikatorenqualifikation. In G.. Greefrath, Käpnick F.. & Stein M.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013. 148-151. Münster: WTM-Verlag.PDF icon BzMU13-BiehlerRolf2.pdf (155.72 KB)
Biehler, R., Casper M., & Oesterhaus J. (2014). Stochastik kompakt - Stochastik anwendungs- und verstehensorientiert unterrichten. Medienbrief, 2. 31 -32.
Biehler, R. (2014). Leitidee Daten und Zufall - Fundamentale Idee aus Sicht der Statistik. In H.. Linneweber-Lammerskitten (Hrsg.), Fachdidaktik Mathematik - Grundbildung und Kompetenzaufbau im Unterricht der Sekundarstufe I und II. 69 - 92. Seelze: Klett Kallmeyer.
Biehler, R.. (2016). Professional Development for teaching probabilty and inference statistics with digital tools at upper secondary level (presented paper). In (Hrsg.), 13th International Congress on Mathematics Education. Hamburg:
Biehler, R.., & Prömmel A.. (2013). Von ersten stochastischen Erfahrungen mit großen Zahlen bis zum 1/√n – Gesetz – ein didaktisch orientiertes Stufenkonzept. Stochastik in der Schule, 33. 14-25. 2.
Biehler, R., Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P., & Selter C. (2018). Mathematikfortbildungen professionalisieren - Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Biehler, R.., & Scherer P. (2015). Lehrerfortbildung Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung - Editorial. Journal für Mathematik-Didaktik, 36. 191-194. 2.
Biehler, R., Dutkowski W., Elschenbroich H-J., Heintz G., Hollendung K., & Kuzle A. (2014). Geometrie lehren und lernen - kompetenzorientiert und dynamisch. Medienbrief, 2. 29 - 30.
Binner, E. (2017). Fachliche Fortbildungen für Grundschullehrkräfte – Qualitative Untersuchungen qualifkationsheterogener Lerngruppen. 51. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik.
Binner, E., Itzigehl P., Schröder C., & Schuster R. (2012). Gewagt ist gewonnen - dem Zufall eine Chance geben. Daten ermittel, Kombinieren, Aussagen zur Wahrscheinlichkeit - Aufgaben, die Kinder zum entdeckenden Lernen motivieren. Grundschulunterricht Mathematik, 3. 8-12.
Binner, E., & Grassman M. (2018). Fachliche Qualifizierung von Lehrpersonentandems mit Unterstützung von Unterrichtsentwicklung konzeptionell verbinden. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Binner, E., & Eilerts K. (2016). Professional qualification conceptually combinend with lesson development. ICME13.
Binner, E., & Kempe A. (2013). Den Unterricht weiterentwickeln - Videoaufzeichnungen des eigenen Unterrichts nutzen. Abschlussdokumentation des Projektes SINUS an Grundschulen Land Brandenburg "Kompetenzorientiertes Lernen befördern". . 35-37. Berlin: LISUM.
Binner, E. (2016). Fortbildung von Grundschullehrkräften im Bereich der Stochastik – Qualitative Untersuchung von qualifikationsheterogenen Lerngruppen. Inklusiver Mathematikunterricht – Mathematiklernen in ausgewählten Förderschwerpunkten – Tagungsband des AK Grundschule in der GDM 2016.
Binner, E. (2013). Aus der Sicht der Landeskoordination - Unterrichtsentwicklung an der Schule gestalten, begleiten und dokumentieren. . Abschlussdokumentation des Projektes SINUS an Grundschulen Land Brandenburg „Kompetenzorientiertes Lernen befördern“. . 25-29. Berlin: LISUM.
Binner, E. (2015). Ein Brief vom Weihnachtsmann. In R. Rink (Hrsg.), Von guten Aufgaben bis Skizzen Zeichnen. Zum Sachrechnen im Mathematikunterricht der Grundschule. Hohengehren: Schneiderverlag.
Binner, E. (2017). Fortbildungen von Grundschullehrkräften im Bereich der Stochastik – Qualitative Untersuchung von qualifikationsheterogenen Lerngruppen. GFD-KOFADIS-Tagung „Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung".
Binner, E., Kempe A., & Panzner B. (2013). Ein Tag der Mathematik. Grundschule. 28-31. 02/2013.
Binner, E., & Grassman M. (2015). Professional qualification of teacher tandems conceptually combined with lessons development. Conference Proceedings. Educating the Educators: International Approaches to Scaling-up Professional Development in Mathematics and Science Education. Conference Proceedings in Mathematics Education 2.
Blessing, A. M., Kortenkamp U., & Dohrmann C. (2016). Mathematikfortbildungen mit E-Learning gestalten. 50. Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik. Heidelberg: PDF icon BzMU16_BLESSING_E-Learning.pdf (563.32 KB)
Blömeke, S., Hoyles C., & Rösken-Winter B. (2015). Special Issue "Evidence-based CPD: Scaling up sustainable interventions". ZDM – International Journal of Mathematics Education.
Bonsen, M., Selter C., & Westermann A. (2011). Matheunterricht weiter entwickeln mit PIK AS. Schule NRW, 9. 467-471.
Bos, W., Wendt H., Köller O., Selter C., Schwippert K., & Kasper D. (2016). TIMSS 2015: Wichtige Ergebnisse im Überblick. In H. Wendt, Bos W., Selter C., Köller O., Schwippert K. & Kasper D. (Hrsg.), Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.
Bosse, M., & Törner G. (2015). The practice of out-of-field teaching in mathematics classrooms - a german case study. MAVI-20 Conference.
Bosse, M. (2014). Wie können fachfremd unterrichtende Mathematiklehrkröfte durch Lehrerfortbildungen effektiv unterstützt werden?. In J. Roth & Ames J. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014. 221-224. Münster: WTM-Verlag.
Bosse, M. (2014). The Practice of Out-of-Field Teaching in Mathematics Classrooms. In L. Hobbs & Törner G. (Hrsg.), TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 33-34.
Bosse, M., & Törner G. (2015). Teacher identity as a theoretical framework for researching out-of-field teaching mathematics teachers. In C. Bernack-Schüler, Erens R., Eichler A. & Leuders T. (Hrsg.), Views and beliefs in mathematics education - contribution of the 19th MAVI conference. 1-14. Freiburg: Univrsität.
Bosse, M. (2014). Wie können fachfremd unterrichtende Mathematiklehrkräfte durch Lehrerfortbildungen effektiv unterstützt werden?. 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik. WTM-Verlag.
Bosse, M., & Törner G. (2013). Out-of-field Teaching Mathematics Teachers and the Ambivalent Role of Beliefs - A First Report from Interviews. In M. S. Hannula, Portaankorva-Koivisto P., Laine A. & Näveri L. (Hrsg.), Current state of research on mathematical beliefs XVIII. Proceedings of the MAVI-18 Conference. 341–355. Helsinki, Finland:
Bosse, M., & Törner G. (2014). TAS and the German Context: A Summary of Germany’s dealings with TAS. In L. Hobbs & Törner G. (Hrsg.), TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 5-7.
Brandt, J., Gutscher A., & Selter C. (2017). Nutzung von Vignetten in einer Großveranstaltung für Mathematikstudierende der Primarstufe. In C. Selter, Hußmann S., Hößle C., Knipping C., Lengnink K. & Michaelis J. (Hrsg.), Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
Brandt, J., Ocken A., & Selter C. (2017). Diagnose und Förderung erleben und erlernen im Rahmen einer Großveranstaltung für Primarstufenstudierende. In J. Leuders, Leuders T., Ruwisch S. & Prediger S. (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung. Wiesbaden: Springer.
Brauner, U., & Prediger S. (2018). Alltagsintegrierte Sprachbildung im Fachunterricht – Fordern und Unterstützen fachbezogener diskursiver Aktivitäten. In C. Titz, Geyer S., Ropeter A., Wagner H., Weber S. & Hasselhorn M. (Hrsg.), Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln. 228-248. Stuttgart: Kohlhammer.
Bruder, R., Grave B., Krüger U-H., & Meyer D. (2017). LEMAMOP - Lerngelegenheiten für Mathematisches Argumentieren, Modellieren und Problemlösen. Lehrermaterialien, Schülermaterialien und Lösungen. Westermann.
Bruns, J.., Eichen L.., & Gasteiger H.. (2017). Structure of early childhood educators math-related competence. In B.. Kaur, Ho W.. K., Toh T.. L. & Choy B.. H. (Hrsg.), Proceedings of the 41st Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (Vol. 2)., 2. 185-192. Singapore: PME.
Bruns, J., & Eichen L. (2018). EmMa - Fortbildung für elementarpädagogische Fachperson zur frühen mathematischen Bildung. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Bruns, J., & Eichen L. (2017). Individuelle Förderung im Kontext früher mathematischer Bildung. In S. Schuler, Streit C. & Wittmann G. (Hrsg.), Perspektiven mathematischer Bildung im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule. Freiburg: Springer Spektrum.
Bruns, J., Eichen L., & Gasteiger H. (2017). Mathematics-related Competence of Early Childhood Teachers Visiting a Continuous Professional Development Course: An Intervention Study. Mathematics Teacher Education and Development, 19(3). 76-93.
Bruns, J., & Eichen L. (2015). Adaptive Förderung zur Vorbereitung auf den Übergang vom Elementar- in den Primarbereich am Beispiel des Bereichs Mathematik. Frühe Bildung, 4. 11-16. 1.
Bruns, J., & Eichen L. (2015). Mathematikbezogene Kompetenzentwicklung elementarpädagogischer Fachpersonen in Intensiv-Fortbildungen. Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. Vorträge auf der 49. Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Mathematik vom 9.02.2015 bis 13.02.2015 in Basel , 1. 212-215. Münster: WTM-Verlag.
Bruns, J. (2014). Adaptive Förderung in der elementarpädagogischen Praxis - Empirische Studie zum didaktischen Handeln von Erzieherinnen und Erziehern im Bereich Mathematik. Empirische Studien zur Didaktik der Mathematik. 218. Münster u.a.: Waxmann.
Burrill, G.., & Biehler R.. (2013). Les Idées statistiques fondamentales dans le curriculum scolaire. Statistique et Enseignement, 4. 5-24. 1.
Burrill, G.., & Biehler R.. (2011). Fundamental Statistical Ideas in the School Curriculum and in Training Teachers. In C.. Batanero, Burrill G.. & Reading C.. (Hrsg.), Teaching Statistics in School Mathematics-Challenges for Teaching and Teacher Education - A Joint ICMI/IASE Study. The 18th ICMI Study . 57-69. Dodrecht: Springer.
Busch, J., Barzel B., & Leuders T. (2015). Promoting secondary teachers' diagnostic competence with respect to functions: development of a scalable unit in continuous professional development. ZDM Mathematics Education, 47. 53-64. 1.
Busch, J., Barzel B., & Leuders T. (2015). Die Entwicklung eines kategorialen Kompetenzmodells zur Erfassung diagnostischer Kompetenzen von Lehrkräften im Bereich Funktionen. JMD: Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik – Konzepte und Wirkungsforschung.
C
Casper, M., & Rösken-Winter B. (2013). Needs-based mathematics teachers' continuous professional development. Proceedings of the 37th Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education. Kiel: PDF icon SO_Casper.pdf (74.91 KB)
E
Eichen, L., & Bruns J. (2015). Entwicklung eines videobasierten Instruments zur Erhebung mathematikdidaktischer Handlungskompetenzen elementarpädagogischer Fachpersonen. Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. Vorträge auf der 49. Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Mathematik vom 9.02.2015 bis 13.02.2015 in Basel , 1. 260-263. Münster: WTM-Verlag.
Eichen, L., & Bruns J. (2015). Entwicklung eines videobasierten Instruments zur Erhebung von Handlungsfähigkeiten elementarpädagogischer Fachpersonen im mathematischen Bereich (VimaH). Entwicklung mathematischer Fähigkeiten von Kindern im Grundschulalter – Tagungsband des AK Grundschule in der GDM 2015 . 103-106. Bamberg: Universität Bamberg.
Eichen, L., Tinguely L., Geissmann H., & Walter-Laager C. (2014). Lernchancen für Kinder in fokussierten Spielumwelten. In C. Walter-Laager, Pfiffner M. & Heim K. Fasseing (Hrsg.), Vorsprung für alle. Erhöhung der Chancengerechtigkeit durch Projekte in der Frühpädagogik. 29-72. Bern: hep Verlag ag.
Eichen, L., & Bruns J. (2017). Interventionsstudie zur Entwicklung mathematikbezogener Einstellungen frühpädagogischer Fachpersonen. Frühe Bildung, 6.
Eichholz, L., & Selter C. (2018). Mathe kompakt. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren - Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Springer: Wiesbaden.
Eilerts, K., & van der Velden D. (In Druck). Modellieren von Anfang an in der KiTa. In K. Eilerts & Skutella K. (Hrsg.), Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, 5. Springer.
Eilerts, K., Kolter J., & Skutella K. (In Druck). Punkte sammeln um jeden Preis?. In K. Eilerts & Skutella K. (Hrsg.), Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, 5. Springer.
Eilerts, K., Huhmann T., Donevska-Todorova A., & Henning A. (2017). Digital unterstütztes Lehren und Lernen im Mathematikunterricht der Primarstufe. Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. 207-210. Potsdam: GDM.
Eilerts, K., & Skutella K. (In Druck). Neue Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. ISTRON-Schriftenreihe, 5. Springer.
Eilerts, K., & Mischau A. (In Druck). Gendersensible Modellierungsaufgaben in der Grundschule. In K. Eilerts & Skutella K. (Hrsg.), Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, 5. Springer.
Eilerts, K., Greefrath G., Rellensmann J., Siller H-S., & Skutella K. (2016). ISTRON-Gruppe: Realitätsbezüge im Mathematikunterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht 2016. Münster: WTM-Verlag.
Eilerts, K., & Rinkens H-D. (2017). Mathematische Bildung. In M. Abshagen, Barzel B., Kramer J., Riecke-Baulecke T., Rösken-Winter B. & Selter C. (Hrsg.), Basiswissen Lehrerbildung: Mathematik unterrichten. 7-27. Klett Kallmeyer.
Eilerts, K., & Huhmann T. (In Druck). Ein interdisziplinäres Projekt zur Entwicklung und Erforschung digital unterstützter Lehr-Lernumgebungen für den Inhaltsbereich Raum und Form im Mathematikunterricht der Primarstufe. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Paderborn: GDM.
Eisen, V., Kietzmann U., Prediger S., Sahin-Gür D., Wilhelm N., & Benholz C. (In Druck). Sprachsensibles Unterrichten fördern im Fach Mathematik – Konzepte und Materialien für das Fachseminar. In S. Oleschko (Hrsg.), Sprachsensibel unterrichten fördern.
G
Gasteiger, H.., & Benz C.. (2018). Mathematics education competence of professionals in early childhood education - a theory-based competence model. In C.. Benz, Steinweg A.. S., Gasteiger H.., Schöner P.., Vollmuth H.. & Zöllner J.. (Hrsg.), Mathematics Education in the Early Years - Results from the POEM3 Conference, 2016. Springer International Publishing.
Gasteiger, H.., & Benz C.. (2018). Enhancing and analyzing kindergarten teachers’ professional knowledge for early mathematics education. Journal of Mathematical Behavior.
Gasteiger, H.., & Benz C.. (2016). Mathematikdidaktische Kompetenz von Fachkräften im Elementarbereich – ein theoriebasiertes Kompetenzmodell. Journal für Mathematik-Didaktik, 37. 263-287. 2.
Gasteiger, H.. (2016). Frühe mathematische Bildung - sachgerecht, kindgemäß, anschlussfähig. In S.. Schuler, Streit C.. & Wittmann G.. (Hrsg.), Perspektiven mathematischer Bildung im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule.. 9-26. Wiesbaden: Springer.
Gebken, U., Kluge-Schöpp D., Papenberg R., Scherer P., & Sträter H. (2018). Vielfalt & Inklusion in der Lehrer*innenbildung – Entwicklungen in den Fächern Sport und Mathematik. Schule NRW. 4.
Götze, D., & Selter C. (2013). Die Grundschulprojekte Kira und PIK AS - Konzeptionelles und Beispiele. In H. Allmendinger, Lengnink K., Vohns A. & Wickel G. (Hrsg.), Mathematik verständlich unterrichten. Perspektiven für Unterricht und Lehrerbildung. 169-187. Wiesbaden: Springer.
Götze, D., & Selter C. (2011). Mathematikdidaktische diagnostische Kompetenzen erwerben. In K. Eilerts (Hrsg.), Kompetenzorientierung in Schule und Lehrerbildung, 15. 307-321. Münster: Lit-Verlag.
Grassman, M. (2014). Schulanfänger wissen viel- auch über die Größe Geld!?. Sammelband Grundschule Mathematik- Anfangsunterricht . 48-51. Friedrich Verlag.
Grassman, M., & Fritzlar T. (2012). Keine Angst vor großen Zahlen. Praxis Grundschule, 5. 4-7.
Grassman, M. (2014). Mathematikunterricht. In A. Kaiser & Miller S. (Hrsg.), Kompetent im Unterricht der Grundschule, Band 5. Hohengehren: Schneider.
Grassman, M. (2013). Größen und Messen immer wieder ein aktuelles Thema. Grundschule. S. 6-8. 2/ 2013.
Grassman, M. (2013). Aus der Forschung: Grundvorstellungen von Geldwerten entwickeln. Mathematik differenziert. S. 9-12. 4/ 2013.
Grassman, M. (2012). Zur Sache: Alles hat seine Zeit – die Größe Zeit im Mathematikunterricht der Grundschule. Mathematik differenziert, 4. 7-10.
Grassman, M. (2011). Immer wieder Kompetenzen- Möglichkeiten den Mathematikunterricht der Grundschule zu verbessern. Grundschule, 11. 4-7.
Grassman, M. (2013). Mathe nichts für Mädchen?!. Grundschule. S. 14-16. 11/ 2013.
Grassman, M. (2012). Große Zahlen – Was stellen sich Kinder unter großen Zahlen vor und wie kann die Entwicklung von Vorstellungen befördert werden?. Grundschulmagazin, 2. 37-40.
Grassman, M. (2012). Mathematik anfassen? Phänomene erkennen und Ursachen ergründen. Grundschule, 4. 6-7.
Grassman, M., & Fritzlar T. (2013). In Mathe sind sie Deko?. Grundschule. S. 6-8. 11/2013.
Grassman, M. (2011). Entwicklung allgemeiner mathematischer Kompetenzen. Praxis Grundschule, 11. 4-7. 6.
Grassman, M. (2012). Veranschaulichen von großen Zahlen. Praxis Grundschule, 5. 8-18.
Grassman, M. (2013). Sieben Irrtümer – Vorurteile im Umgang mit dem Bereich Größen und Messen. Grundschule. S. 10-11. 02/ 2013.
Griese, B. (In Druck). Unterrichtsentwicklung durch Professionelle Lerngemeinschaften – Umsetzung der Inhalte einer Fortbildung in konkreten Unterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
Gutscher, A., Höveler K., & Selter C. (2018). dortMINT - Diagnose und individuelle Förderung im Rahmen der Grundschullehrerausbildung. In R. Möller & Vogel R. (Hrsg.), Innovative Konzepte für die Grundschullehrerausbildung im Fach Mathematik. Wiesbaden: Springer.
H
Hähn, K., Rütten C., Scherer P., & Weskamp S. (In Druck). Lernumgebungen für alle – Die Fibonacci-Folge natürlich differenzierend erkunden. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
Hähn, K., & Scherer P. (2017). Kunst quadratisch aufräumen. Eine geometrische Lernumgebung im inklusiven Mathematikunterricht. In U. Häsel-Weide & Nührenbörger M. (Hrsg.), Gemeinsam Mathematik lernen – mit allen Kindern rechnen. Frankfurt/M: Arbeitskreis Grundschule.
Hefendehl-Hebeker, L., & Prediger S. (2016). Zur Bedeutung epistemologischer Bewusstheit für didaktisches Handeln von Lehrkräften. Journal für Mathematik-Didaktik, 37. 23. 1.
Heller, V., Quasthoff U., Vogler A., & Prediger S. (2017). Bildungssprachliche Praktiken aus professioneller Sicht: Wie deuten Lehrende Erklärungen und Begründungen von Kindern? . In B. Ahrenholz, Hövelbrinks B. & Schmellentin C. (Hrsg.), Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. 21. Tübingen: Narr.
Hesse, D.., & Wassong T.. (2018). Statistik. Mathematik 5-10, 43.
Hilgers, A. (2014). Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM). Mathematik Lehren, 182. 45.
Hobbs, L., & Törner G. (2014). TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 1st Teaching Across Specialisations Symposium.
Hoffmann, M., & Scherer P. (2017). Diagnose von Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht – Fortbildungskonzepte zur kritischen Reflexion verschiedener Methoden und Instrumente. In J. Leuders, Lehn M., Leuders T., Ruwisch S. & Prediger S. (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung. 77-89. Wiesbaden: Springer.
Holzäpfel, L., Barzel B., Hußmann S., Leuders T., Prediger S., & Blomberg J. (2018). Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung im Verbund – Konzepte und Umsetzung im KOSIMA-Projekt und –Netzwerk. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. 249-264. Wiesbaden: Springer.
Holzäpfel, L., Barzel B., Hußmann S., Leuders T., Prediger S., & Blomberg J. Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung im Verbund – Konzepte und Umsetzung im KOSIMA-Projekt und –Netzwerk. In T. Lange (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren. Festschrift für Jürgen Kramer. Münster: Waxmann.
Höveler, K., Laferi M., & Selter C. (2018). Kompetenzorientierter Mathematikunterricht. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildung professionalisieren - Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Huhmann, T., Höveler K., & Eilerts K. (Eingereicht). Counteracting representational volatility in geometry class through use of a digital aid: Results from a study on the use of a pentomino-app in primary school.
Huhmann, T., Eilerts K., & Heinemann B. Digital unterstütze Lehr-Lernumgebungen am Bsp. der Apps “Pentominos” und “Inter-Netzzo” zum Inhaltsbereich Raum und Form. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Paderborn: GDM.
Hußmann, S., Nührenbörger M., Prediger S., Selter C., & Drüke-Noe C. (2014). Schwierigkeiten in Mathematik begegnen. Praxis der Mathematik in der Schule, 56. 2-8.
Hußmann, S., Nührenbörger M., Prediger S., & Selter C. (2014). Mathe sicher können - Brüche, Prozente, Dezimalzahlen. Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen. Berlin: Cornelsen.
Hußmann, S., Nührenbörger M., Prediger S., & Selter C. (2014). Mathe sicher können - Brüche, Prozente, Dezimalzahlen. Förderbausteine zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen. Berlin: Cornelsen.
Hußmann, S., Hößle C., Knipping C., Lengnink K., Michaelis J., & Selter C. (2017). Ausblick. In C. Selter, Hußmann S., Hößle C., Knipping C., Lengnink K. & Michaelis J. (Hrsg.), Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
K
Koepf, W., & Kramer J. (2015). Der Beitrag der Bildungsstandards zum Übergang Sekundarstufe II - Universität. In W. Blum, Vogel S., Drüke-Noe C. & Roppelt A. (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell: Mathematik für die Sekundarstufe II. 125 - 131. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage.
Kortenkamp, U., & Wollring B. (2017). Raum und Form. In M. Abshagen, Barzel B., Kramer J., Riecke-Baulecke T., Rösken-Winter B. & Selter C. (Hrsg.), Basiswissen Lehrerbildung: Mathematik Unterrichten. 99-112. Seelze: Kallmeyer Klett.
Kramer, J., Lange T., Lutz-Westphal B., Tappert S., & Warmuth E. (2014). Education. In P. Deuflhard, Grötschel M., Hömberg D., et al. (Hrsg.), MATHEON - Mathematics for Key Technologies. 395-413. European Mathematical Society.
Kramer, J., Selter C., & Warmuth E. (2017). Zahlen, Variablen und Operationen. In M. Abshagen, Barzel B., Kramer J., Riecke-Baulecke T., Rösken-Winter B. & Selter C. (Hrsg.), Basiswissen Lehrerbildung: Mathematik unterrichten. 59-77. Seelze: Kallmeyer.
Kramer, J., & von Pippich A. (2013). Von den natürlichen Zahlen zu den Quaternionen. Wiedbaden: Springer Spektrum.
Kramer, J., Deuflhard P., Grötschel M., Hömberg D., Horst U., Mehrmann V., et al. (2014). MATHEON Mathematics for Key Technologies. EMS Serial in Industrial and Applied Mathematics, 1. Zürich: EMS Publishing House.
Kramer, J., & von Pippich A-M. (2017). From Natural Numbers to Quaternions. Springer Undergraduate Mathematics Series. Springer International Publishing.
Kramer, J., & Lange T. (2014). Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) – Ziele und Fortbildungsprogramme. In T. Wassong (Hrsg.), Mit Werkzeugen Mathematik und Stochastik lernen - Using Tools for Learning Mathematics and Statistics . 487-497. Wiesbaden: Springer.
Kramer, J., Lange T., & Vogt T. (2013). Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM). GDM-Mitteilungen, 94. 6-10.
Krauthausen, G., & Scherer P. (2011). Natürliche Differenzierung durch offene Aufgabenstellungen. Erfahrungen mit den substanziellen Aufgabenformaten Zahlenketten und Rechendreiecke. Grundschulunterricht, 58. 4-7. 1.
Krauthausen, G., & Scherer P. (2012). Natürliche Differenzierung - Individuelle Voraussetzungen berücksichtigen und individuelle Möglichkeiten nutzen. Sache - Wort - Zahl, 40. 36-40. 128.
Krauthausen, G., & Scherer P. (2014). Natürliche Differenzierung im Mathematikunterricht - Konzepte und Praxisbeispiele aus der Grundschule. Seelze: Kallmeyer.
Krauthausen, G., & Scherer P. (2011). Natürliche Differenzierung im Mathematikunterricht - Anforderungen an Aufgaben, Schüler und Lehrpersonen. SchulVerwaltung NRW, 22. 328-330. 12.
Krauthausen, G., & Scherer P. (2013). Manifoldness of tasks within a substantial learning environment: designing arithmetical activities for all. In J. Novotná (Hrsg.), Proceedings of the International Symposium Elementary Maths Teaching. August 18 - 23, 2013. 171-179. Prag: Charles University, Faculty of Education.
Kuzle, A., & Biehler R. (2014). Wie „multiplizieren“ Mathematikmultiplikatoren in ihren selbst gestalteten Lehrerfortbildungsmaßnahmen?. In J.. Roth & Ames J.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014. 687 - 690. Münster: WTM-Verlag.
Kuzle, A., & Biehler R. (2015). Examining mathematics mentor teachers’ practices in professional development courses on teaching data analysis: implications for mentor teachers’ programs. ZDM Mathematics Education, 47. 39-51. 1.
Kuzle, A., Biehler R., Oesterhaus J., & Wassong T. (2013). Praxisorientierte Fortbildungsdidaktik am Beispiel der Planung und Durchführung einer Stochastikfortbildung. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik. WTM-Verlag.PDF icon BzMU13-Kuzle.pdf (138.88 KB)
Kuzle, A.., & Biehler R.. (2015). A protocol for analysing mathematics teacher educators’ practices. In K.. Krainer & Vondrova N.. (Hrsg.), Proceedings of the CERME 9 . 2847-2853. Prag: Charles University in Prague, Faculty of Education and ERME.
Kuzle, A., Biehler R., Dutkowski W., Elschenbroich H-J., Heintz G., & Hollendung K. (2018). Geometrie dynamisch interpretieren und kompetenzorientiert unterrichten – Konzept und Evaluation der viertägigen Fortbildungsreihe Geometrie kompakt. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren. 339-360. Wiesbaden: Springer Spektrum.
L
Leuders, J., Leuders T., Prediger S., & Ruwisch S. (2017). Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung. Wiesbaden: Springer Spektrum.
Leufer, N., Prediger S., Mahns P., & Kortenkamp U. Expert facilitators’ adaptation processes of curriculum material resources for professional development courses.
Liebendörfer, M.., Hochmuth R.., Schreiber S.., Göller R.., Kolter J.., Biehler R.., et al. (2014). Vorstellung eines Fragebogens zur Erfassung von Lernstrategien in mathematikhaltigen Studiengängen. In J.. Roth & Ames J.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014. 739-742. Münster: WTM-Verlag.
Lübke, S.., & Selter C. (2015). So wichtig ist das genau auch nicht. Überlegungen zum Überschlagsrechnen. In R. Rink (Hrsg.), Von guten Aufgaben bis Skizzen zeichnen. Zum Sachrechnen im Mathematikunterricht der Grundschule. Baltmannsweiler: Schneider.
Lübke, S., & Selter C. (2015). Diagnose und individuelle Förderung im Mathematikunterricht. In B. Behrensen, Gläser E. & Solzbacher C. (Hrsg.), Fachdidaktik in der Grundschule. Perspektiven auf Unterricht in heterogenen Lerngruppen. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.
Lünne, S. (2018). Fachbezogene Kompetenzen fachfremd Mathematik unterrichtender Lehrpersonen zum Themenfeld Algebra vor und nach einer Qualifizierungsmaßnahme. In U.. Kortenkamp & Kuzle A.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. 1255-1258. Münster: WTM-Verlag.
Lünne, S., & Biehler R. (2018). Ffunt@OWL – Ein Zertifikatskurs für fachfremd Mathematik unterrichtende Lehrpersonen. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren: Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. 341-362. Wiesbaden: Springer.
Lünne, S.., Biehler R.., Schüler S.., & Rösken-Winter B.. (2015). Mathematikbezogene Beliefs fachfremd unterrichtender Lehrerinnen und Lehrer zu Beginn einer Qualifizierungsmaßnahme. In F.. Caluori, Linneweber-Lammerskitten H.. & Streit C.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. 604-607. Münster: WTM-Verlag.
Lünne, S.., & Biehler R.. (2015). Ffunt@OWL. Qualifizierung fachfremd Mathematik unterrichtender Lehrerinnen und Lehrer im Regierungsbezirk Detmold (NRW). In F.. Caluori, Linneweber-Lammerskitten H.. & Streit C.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. 608-611. Münster: WTM-Verlag.
Lünne, S. (In Druck). Erfassung fachdidaktischer Kompetenz fachfremd Mathematik unterrichtender Lehrkräfte bei der Auswahl von Aufgaben nach einer Qualifizierungsmaßnahme. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
P
Prediger, S., Tschierschky K., Wessel L., & Seipp B. (2012). Professionalisierung für fach- und sprachintegrierte Diagnose und Förderung im Mathematikunterricht. Entwicklung und Erprobung eines Konzepts für die univrsitäre Fachlehrerbildung. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 17. 40-58. 1.
Prediger, S., Selter C., Nührenbörger M., & Hußmann S. (2017). Mathe sicher können - Sachrechnen. Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen. Berlin: Cornelsen.
Prediger, S., Gravemeijer K., & Confrey J. (2015). Design Research with a focus on learning processes – an overview on achievements and challenges. ZDM Mathematics Education, 47. 14. 6.
Prediger, S., Leuders T., & Rösken-Winter B. (2017). Drei-Tetraeder-Modell der gegenstandsspezifischen Professionalisierungsforschung: Fachspezifische Verknüpfung von Design und Forschung. Jahrbuch für Allgemeine Didaktik.
Prediger, S. (In Druck). Design-Research als fachdidaktisches Forschungsformat: Am Beispiel Auffalten und Verdichten mathematischer Strukturen. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: Waxmann.
Prediger, S., Quasthoff U., Vogler A-M., & Heller V. (2015). How to elaborate what teachers should learn? Five steps for content specification of professional development programs, exemplified by “moves supporting participation in classroom discussions”. Journal für Mathematik-Didaktik, 36. 24. 2.
Prediger, S., Quasthoff U., Vogler A-M., & Heller V. (2015). How to determine what teachers should learn? Five steps for content specification of professional development programs, illustrated for the exemplary content “moves supporting participation in classroom discussions”. Journal für Mathematikdidaktik, 36. 2.
Prediger, S., Schnell S., & Rösike K-A. (2016). Design Research with a focus on content-specific professionalization processes: The case of noticing students’ potentials. In S.. Zehetmeier, Rösken-Winter B.., Potari D.. & Ribeiro M.. (Hrsg.), Proceedings of the ERME Topic Conference on Mathematics Teaching, Resources and Teacher Professional Development. 96-105. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin / HAL.
Prediger, S., Sahin-Gür D., & Zindel C. (In Druck). Are Teachers’ language views connected to their diagnostic judgments on students’ explanations?. Proceedings of the 42nd Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education. Umea: PME.
Prediger, S., & Selter C. (2014). Mathematikdidaktisches Update in der Ausbildung zum Fachunterrichtscoach - Konzeptioneller Rahmen, Inhalte und Gestaltungsprinzipien. In U. Hirt (Hrsg.), Coaching im Fachunterricht. Wie Unterrichtsentwicklung gelingt. 107-118. Weinheim: Beltz.
Prediger, S. Design-Research in der gegenstandsspezifischen Professionalisierungsforschung – Ansatz und Einblicke in Vorgehensweisen und Resultate. In T. Leuders (Hrsg.), Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
Prediger, S., & Zindel C. (2017). Deepening prospective mathematics teachers’ diagnostic judgments: Interplay of videos, focus questions and didactic categories. Journal of Science and Mathematics Education, 5. 20. 3.
Prediger, S., & Kortenkamp U. (2018). Mat^3 – Offene Materialien für Mathematik-Lehrkräfte & Multiplikatorinnen und Multiplikatoren: Zwei-Ebenen-Qualifizierung für Entwicklung und Nutzung. Projekte der BMBF-Förderung OERInfo 2017/2018. Sonderband zum Fachmagazin Synergie. 96-103. Universität Hamburg.
Prediger, S., Selter C., Nührenbörger M., & Hußmann S. (2017). Mathe sicher können - Sachrechnen. Förderbausteine zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen. Berlin: Cornelsen.
R
Reinold, M., & Wessel J. (2013). Mit „mathematisch begabten“ Kindern rechnen. 47. Tagung für Didaktik der Mathematik . 801-804. Münster: Münster WTM-Verlag..
Reinold, M., Hunke S., & Selter C. (2012). Die KIRA-DVD - Einsatzmöglichkeiten in der Lehreraus- und –fortbildung. In M. Ludwig (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht. 689-692. Weingarten: WTM-Verlag.
Rolka, K., & Albersmann N. (Eingereicht). Lernen am gemeinsamen Gegenstand - Die Aktivität "Quader bauen" für Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. MNU Fournal.
Rolka, K., & Albersmann N. (2017). Inklusion im Mathematikunterricht in der Sekundarstufe – Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines Seminarkonzeptes. In S. Greiten, Geber G., Gruhn A. & Köninger M. (Hrsg.), Lehrerausbildung für Inklusion. Fragen und Konzepte zur Hochschulentwicklung. 255-265. Münster & New York: Waxmann.
Rösike, K.-A.., & Schnell S.. (2017). Do math! – Lehrkräfte professionalisieren für das Erkennen und Fördern von Potenzialen. In J.. Leuders, Lehn M.., Leuders T.., Ruwisch S.. & Prediger S.. (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung. 223-233. Wiesbaden: Springer Spektrum.
Rösken, B., Pepin B., & Törner G. (2012). Approaches to mathematics teachers professional development - a northern european perspective. In G. H. et. al. Gunnarsdóttir (Hrsg.), NORMA 11, the sixth Nordic conference on mathematics education. 679-685.
Rösken, B., Törner G., & Pepin B. (2011). Beliefs and beyond: affecting the teaching and learning of mathematics. ZDM Mathematics Education, 43. 451-455. 4.
Rösken-Winter, B., Hoyles C., & Blömeke S.. (2015). Evidence-based CPD: Scaling up sustainable interventions. ZDM Mathematics Education, 47. 1-12. 1.
Rösken-Winter, B., Hußmann S., & Prediger S. Fortbilden lernen zu gutem Mathematikunterricht in prozessbezogener Perspektive – ein Qualifizierungskonzept für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. In T. Lange (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren. Festschrift für Jürgen Kramer.
Rösken-Winter, B., Weißenrieder J., Schüler S., & Blömeke S. (2013). Self-efficacy as teacher trainers: Adapted version of the teacher self-efficacy scale. Berlin, Germany.: Humboldt-Universität zu Berlin/DZLM.
Rösken-Winter, B., Hußmann S., & Prediger S. (2018). Fortbilden lernen – ein mathematikdidaktisches Qualifizierungskonzept für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren: Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. 207-224. Wiesbaden: Springer Spektrum.
Rösken-Winter, B., & Kramer J. (2013). Lehrerfortbildungen als berufsbegleitende Erwachsenenbildung: Einfluss von Vorwissen und Auswirkungen auf die Praxis. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik. PDF icon BzMU_2013_ROESKEN_Lehrerfortbildungen.pdf (410.85 KB)
Rösken-Winter, B., Schüler S., Stahnke R., & Blömeke S.. (2015). Effective CPD on a large scale: examining the development of multipliers. ZDM Mathematics Education, 47. 13-25. 1.
Rösken-Winter, B., & Schüler S. (2014). Exploring Mentor Teachers' Evaluation of CPD Design Aspects. In P. Liljedahl, Nicol C., Oesterle S. & Allan D. (Hrsg.), Proceedings of the 38th Conference of the International Group for Psychology of Mathematics Education and the 36th Conference of the North American Chapter of the Psychology of Mathematics Education, 1. Vancouver:
Rösken-Winter, B. (2013). Capturing mathematics teachers’ proffesional development in terms of beliefs. In Y. Li & Moschkovich J.. N. (Hrsg.), Proficiency and beliefs in learning and teaching mathematics - Learning from Alan Schoenfeld and Guenter Toerner . 157-178. Rotterdam: Sense Publishers.
S
Samsen, C., & Selter C. (2016). PIK und AS. Ein neues Kooperationsprojekt fördert den Mathematikunterricht an Niedersachsens Grundschulen. SchulVerwaltung, 12.
Scherer, P. (2011). Übungsformen zur Förderung des Stellenwertverständnisses - Sicherung von Basiskompetenzen. Grundschulmagazin, 2. 29-34.
Scherer, P. (2017). Produktives Üben für alle – auch im inklusiven Mathematikunterricht?!. Grundschule Mathematik, 53. 4-6.
Scherer, P. (2017). Produktives Mathematiklernen für alle – auch im inklusiven Mathematikunterricht?!. In A. Fritz-Stratmann & Schmidt S. (Hrsg.), Rechenschwäche. Lernwege, Schwierigkeiten und Hilfen bei Dyskalkulie. Weinheim: Beltz.
Scherer, P. (In Druck). Inklusiver Mathematikunterricht - Herausforderungen und Möglichkeiten im Zusammenspiel von Fachdidaktik und Sonderpädagogik. Proceedings der 52. Dozententagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE.
Scherer, P. (2013). Natural differentiation in the teaching of mathematics for school beginners. South African Journal for Childhood Education, 3. 100-116. 1.
Scherer, P., Beswick K., DeBlois L., Healy L., & Moser Opitz E. (2016). Assistance of students with mathematical learning difficulties: how can research support practice?. ZDM– Mathematics Education. 633-649.
Scherer, P., Krauthausen G., & Nührenbörger M. (2013). Entwicklungsprojekte und Aktivitäten der DZLM-Abteilung . Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik und Mathematik. WTM-Verlag.
Scherer, P., & Hoffmann M. (2018). Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht der Grundschule– Erfahrungen und Ergebnisse einer Fortbildungsmaßnahme für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren – Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik . Wiesbaden: Springer.
Scherer, P. (2017). Preparing pre-service teachers for inclusive mathematics classrooms – concepts for primary education. In J. Novotná & Moraová H. (Hrsg.), SEMT 2017. International Symposium Elementary Maths Teaching. August 20-25, 2017. Proceedings: Equity and Diversity . 364-373. Prague: Charles University, Faculty of Education:
Scherer, P. (2017). Gemeinsames Lernen oder Einzelförderung? – Grenzen und Möglichkeiten eines inklusiven Mathematikunterrichts. In F. Hellmich & Blumberg E. (Hrsg.), Inklusiver Unterricht in der Grundschule. Stuttgart: Kohlhammer.
Scherer, P. (In Druck). Professionalisation for inclusive mathematics – Challenges for subject-specific teacher education. In M. Knigge, Kollosche D., Skovsmose O., de Souza R. Marcone Jo & Penteado M. Godoy (Hrsg.), Inclusive mathematics education: Research results from Brazil and Germany. Berlin: Springer.
Scherer, P., & Weigand H-G. (2017). Mathematikdidaktische Prinzipien. In M. Abshagen, Barzel B., Riecke-Baulecke T., Rösken-Winter B. & Selter C. (Hrsg.), Basiswissen Lehrerbildung: Mathematik unterrichten. Seelze: Kallmeyer/Klett.
Scherer, P. (2015). Inklusiver Mathematikunterricht der Grundschule – Anforderungen und Möglichkeiten aus fachdidaktischer Perspektive. In T.. H. Häcker & Walm M.. (Hrsg.), Inklusion als Entwicklung – Konsequenzen für Schule und Lehrerbildung. 267-284. Heilbrunn: Klinkhardt.
Scherer, P., Nührenbörger M., & Krauthausen G. (2013). Umgang mit Heterogenität - ein Modul einer NRW-Multiplikatorenqualifizierung. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik und Mathematik. WTM-Verlag.
Scherer, P. (2014). Zeitgemässer Mathematikunterricht – Anforderungen an Lernangebote und Lehrpersonen aus fachdidaktischer Perspektive. Bündner Schulblatt, 71. 4-5. 1.
Scherer, P. (2016). Sachrechnen inklusiv – Anforderungen und Möglichkeiten zur Gestaltung von Lernangeboten. Grundschulunterricht, H. 1. 22-25.
Scherer, P., & Hähn K. (2017). Ganzheitliche Zugänge und Natürliche Differenzierung. Lernmöglichkeiten für alle Kinder.. In U. Häsel-Weide & Nührenbörger M. (Hrsg.), Gemeinsam Mathematik lernen – mit allen Kindern rechnen.. Frankfurt/M: Arbeitskreis Grundschule.
Scherer, P., & Kluge-Schöpp D. (In Druck). Vorbereitung von Lehramtsstudierenden für einen inklusiven Mathematikunterricht – Konzepte und Erfahrungen der Lehrerausbildung. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
Scherer, P. (In Druck). Low achievers in mathematics – Ideas from the Netherlands for developing a competence-oriented view. In M. van den Heuvel-Panhuizen (Hrsg.), Reflections from abroad on the Netherlands Didactic Tradition in Mathematics Education. Dordrecht: Springer.
Scherer, P. (2014). Low Achievers’ Understanding of Place Value - Materials, Representations and Consequences for Instruction. Mit Werkzeugen Mathematik und Stochastik lernen - Using Tools for Learning Mathematics and Statistics . 43-56. Wiesbaden: Springer.
Scherer, P., Beswick K., DeBlois L., Healy L., & Moser Opitz E. (2017). Assistance of Students with Mathematical Learning Difficulties – How Can Research Support Practice? – A Summary. In G. Kaiser (Hrsg.), Proceedings of the 13th International Congress on Mathematical Education ICME-13. Cham/CH: Springer.
Scherer, P. (2011). Einmaleins - notwendige Voraussetzungen und tragfähige Grundlagen. Mathematik differenziert, 2. 13-15.
Scherer, P. (In Druck). Mathematik Inklusiv – Herausforderungen und Möglichkeiten für Unterricht und Lehrerbildung. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
Scherer, P., & Nührenbörger M. (2018). Mathematik inklusiv – Qualifizierungsmaßnahme für fachfremd unterrichtende SonderpädagogInnen. Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. Münster: WTM-Verlag.
Schnell, S.., & Prediger S.. (2014). Multiple representations as tools for discovering patterns and variability – Insights into the dynamics of learning processes. In T.. Wassong, Frischemeier D.., Fischer P.. R., Hochmuth R.. & Bender P.. (Hrsg.), Mit Werkzeugen Mathematik und Stochastik lernen – Using Tools for Learning Mathematics and Statistics. 179-192. Wiesbaden: Springer Spektrum.
Schnell, S.. (2016). Mathematische Stärken sehen und fördern. Wie Lehrpersonen mathematische Potenziale diagnostizieren. In F.. Caluori, Linneweber-Lammerskitten H.. & Streit C.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. 824-827. Münster: WTM-Verlag.
Schnell, S.., & Prediger S.. (2017). Mathematics Enrichment for All – Noticing and enhancing mathematical potentials of underprivileged students as an issue of equity. Eurasia Journal of Mathematics Science and Technology Education, 13. 143-165. 1.
Schnell, S.. (In Druck). Qualifizierung fachfremd unterrichtender Lehrkräfte zur Stochastik. Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. Münster: WTM-Verlag.
Schnell, S.. (In Druck). Integrating theoretical and empirical considerations - Young students' understanding of the empirical law of large numbers. Invited paper.. Proceedings of the Tenth International Conference on Teaching Statistics (ICOTS10, July, 2018). Kyoto, Japan:
Schüler, S., Rösken-Winter B., Weißenrieder J.., & Blömeke S.. (2014). Wirkungsanalyse zu den Gestaltungsprinzipien von Multiplikatoren- Fortbildungen des DZLM. In J. Roth & Ames J. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014, 2. 1103 - 1107. Münster: WTM-Verlag.
Schwarz, J., Pfiffner M., Bruns J., & Walter-Laager C. (2014). Beobachten und Dokumentieren. Basis zur chancengerechten Gestaltung des pädagogischen Alltags. In C. Walter-Laager, Pfiffner M. & Heim K. Fasseing (Hrsg.), Vorsprung für alle. Erhöhung der Chancengerechtigkeit durch Projekte in der Frühpädagogik. 129-166. Bern: hep Verlag ag.
Selter, C. (2014). Bildungsstandards und Unterrichtspraxis. Konzeptionen, Materialien und Erfahrungen aus fünf Jahren PIKAS. In A. Susanne Steinweg (Hrsg.), 10 Jahre Bildungsstandards. S. 34-47. Bamberg: UPB.
Selter, C., Hußmann S., Hößle C., Knipping C., Lengnink K., & Michaelis J. (2017). Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
Selter, C. (2016). Kinder denken anders. Zahlen, Zähöen, Rechnen - Mathematik entdecken. Berlin: Haus der kleinen Forscher.
Selter, C., & Bonsen M. (2012). Mathe ist Trumpf - Materialien aus dem Projekt PIK AS. Berlin: Cornelsen.
Selter, C. (2017). Förderorientierte Diagnose und diagnosegeleitete Förderung. In A. Fritz-Stratmann, Schmidt S. & Ricken G. (Hrsg.), Handbuch Rechenschwäche. Beltz: Weinheim.
Selter, C., Hußmann S., Hößle C., Knipping C., Lengnink K., & Michaelis J. (2017). Konzeption des Entwicklungsverbundes, Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen. Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung. Münster: Waxmann.
Selter, C., Pliquet V., & Korten L. (2016). Aufgaben adaptieren. Beiträge zum Mathematikunterricht 2016. Münster: WTM.
Selter, C., Prediger S., Nührenbörger M., & Hußmann S. (2014). Mathe sicher können - Natürliche Zahlen. Förderbausteine zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen.. Berlin: Cornelsen.
Selter, C., & Bonsen M. (2018). Konzeptionelles und Beispiele aus der Arbeit des Projekts PIKAS. In R. Biehler, Lange T., Leuders T., Rösken-Winter B., Scherer P. & Selter C. (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren - Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. Wiesbaden: Springer.
Selter, C., Götze D., & Verboom L. (2014). Kira – eine Lernplattform für Lehrer. Medienbrief, 2. 22-23.
Selter, C. (2017). Guter Mathematikunterricht. Konzeptionelles und Beispiele aus dem Projekt PIKAS. Berlin: Cornelsen.
Selter, C. (2016). Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts in der Primarstufe. Schule NRW, 11.
Selter, C., Gräsel C., Reinold M., & Trempler K. (2015). Variations of in-service training for primary mathematics teachers: an empirical study. ZDM Mathematics Education, 47. 65-77. 1.
Selter, C., Prediger S., Nührenbörger M., & Hußmann S. (2014). Mathe sicher können - Natürliche Zahlen. Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen.. Berlin: Cornelsen.
Selter, C., Walter D., Walter G., & Wendt H. (2016). Mathematische Kompetenzen im internationalen Vergleich. Testkonzeption und Ergebnisse. In H. Wendt, Bos W., Selter C., Köller O., Schwippert K. & Kasper D. (Hrsg.), Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.
Skutella, K., & Eilerts K. (In Druck). Das Stellungsspiel der Torhüterin im Strafraum - ein Modellierungskontext für verschiedene Altersstufen. In K. Eilerts & Skutella K. (Hrsg.), Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, 5. Springer.
Stahnke, R., Schüler S., & Rösken-Winter B. (2016). Teachers’ perception, interpretation, and decision-making: a systematic review of empirical mathematics education research. ZDM Mathematics Education, 48. 1-27. 1-2.
Sundermann, B., & Selter C. (2013). Beurteilen und fördern im Mathematikunterricht. Berlin: Cornelsen.
T
Törner, G. (2015). Verborgene Bedingungs- und Gelingensfaktoren bei Fortbildungsmaßnahmen der Lehrerbildung Mathematik. JMD Special Issue zu Lehrerfortbildung/Multiplikatoren Mathematik - Konzepte und Wirkungsforschung.
Törner, G., Potari D., & Zachariades T. (2014). Calculus in European classrooms: curriculum and teaching in different educational and cultural contexts. ZDM Mathematics Education (ZDM), 46. 549–560. 4.
Törner, G. (2013). The affective domain. In P. Andrews & Rowland T. (Hrsg.), Masterclass in mathematics education. International perspectives on teaching and learning. 63-74. London: Bloomsbury.
Törner, G. (2014). Underqualified Mathematics Teachers or Out-of-Field-Teaching in Mathematics in Germany - The Cultural Framework. In L. Hobbs & Törner G. (Hrsg.), TAKING AN INTERNATIONAL PERSPECTIVE ON "OUT-OF-FIELD" TEACHING: Proceedings and Agenda for Research and Action from the 1st Teaching Across Specialisations (TAS) Collective Symposium. 15-16.
Törner, G., & Törner A. (2012). Underqualified math teachers or out-of-field teaching in mathematics - a neglectable field of action?. In W. Blum, Ferri R. Borromeo & Maaß K. (Hrsg.), Mathematikunterricht im Kontext von Realitat, Kultur und Lehrerprofessionalitat. Festschrift für Gabriele Kaiser. 196-206. Wiesbaden: Vieweg+Teubner Verlag.
U
Ufer, S.., & Kramer J. (2015). Die Kompetenz mathematisch Argumentieren. In W. Blum, Vogel S., Drüke-Noe C. & Roppelt A. (Hrsg.), Bildungsstandards aktuell: Mathematik für die Sekundarstufe II. 83 - 94. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage.
W
Wassong, T.. (In Druck). Umgekehrt denken. Beschreibende Statistik wiederholen und vertiefen. Mathematik 5-10, 43.
Wassong, T.., & Biehler R.. (2011). Entwicklung von Professionswissen für Statistik in der Sek. I – Entwurf einer Lehrveranstaltung.. In R.. Haug & Holzäpfl L.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2011. 883-886. Münster: WTM-Verlag.
Wassong, T. (2013). Was sollten Mathematik-Fortbildner über das Thema statistische Verteilungen in der Sekundarstufe I wissen? — Anwendung eines Modells zum Professionswissen im Rahmen einer DZLM-Multiplikatorenqualifizierung. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik. WTM-Verlag.PDF icon BzMU13-Wassong.pdf (25.71 KB)
Wassong, T.. (2017). Die Bedürfnisse von Fortbildenden für Lehrpersonen – Ausgewählte Ergebnisse aus der Evaluation einer Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. In U.. Kortenkamp & Kuzle A.. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. 1263-1267. Münster: WTM-Verlag.
Wassong, T., & Biehler R. (2014). The Use of Technology in a Mentor Teacher Course in Statistics Education. ICOTS9 (2014). Flagstaff, Arizona, USA: PDF icon ICOTS9_3D4_WASSONG.pdf (51.63 KB)
Wassong, T.. (In Druck). What kind of content remains in memory after a continuous professional development for statistics? Results of an interview study. Proceedings of the Tenth International Conference on Teaching Statistics (ICOTS10, July, 2018). Kyoto, Japan:
Wassong, T. (2017). Datenanalyse in der Sekundarstufe I als Fortbildungsthema. Studien zur Hochschuldidaktik und zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien in der Mathematik und in der Statistik. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Wassong, T.., Frischemeier D.., Fischer P.. R., Bender P.., & Hochmuth R.. (2014). Mit Werkzeugen Mathematik und Stochastik lernen - Using Tools for Learning Mathematics and Statistics. Springer Spektrum. Wiesbaden: Springer Spektrum.
Wassong, T. Boxplot, ein verkanntes Diagramm. Was ist das eigentlich und wofür benötigt man das?. Mathematik 5-10, 43.
Wassong, T.., & Biehler R.. (2014). Evaluation of a Continuous Professional Development for Mathematics Mentor Teachers for Improving the Quality of Teacher Training in Statistics (Paper presented). Educating the Educators. Essen:
Weißenrieder, J.., Rösken-Winter B., Schüler S., Binner E., & Blömeke S.. (2015). Scaling CPD through professional learning communities: Development of teachers’ self-efficacy in relation to collaboration. ZDM Mathematics Education, 47. 27-38. Freiburg, Germany: 1.
Wendt, H., Bos W., Selter C., Köller O., Schwippert K., & Kasper D. (2016). Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.
Wilhelm, N., Zwetzschler L., Selter C., & Barzel B. (Eingereicht). Kognitive Dispositionen von Multiplikator_innen im Kontext der Planung von Fortbildungsveranstaltungen – Eine Untersuchung am Beispiel des Themas ‚Rechenschwierigkeiten’. Journal für Mathematik-Didaktik.
Wilhelm, N., & Zwetzschler L. (In Druck). Kognitive Dispositionen angehender Multiplikator_innen im Kontext der Planung von Fortbildungsveranstaltungen zum Thema 'Rechenschwierigkeiten'. Beiträge zum Mathematikunterricht. Münster: WTM.
Wilhelm, N., & Zwetzschler L. (2017). Guter Mathematikunterricht – Evaluation einer Ausbildung zu Multiplikator_Innen für Fortbildungen von Grundschullehrpersonen. In U. Kortenkamp & Kuzle A. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. 1243-1246. Münster: WTM-Verlag.
Woehlecke, S., Massolt J., Goral J., Hassan-Yavuz S., Seider J., Borowski A., et al. (2017). Das erweiterte Fachwissen für den schulischen Kontext als fachübergreifendes Konstrukt und die Anwendung im universitären Lehramtsstudium. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 35. 413-426. 3.
Wolfswinkler, G., Fritz-Stratmann A., & Scherer P. (2014). Perspektiven eines Lehrerausbildungsmodells "Inklusion". Die deutsche Schule, 106. 373-385. 4.