Heterogene & inklusive Lerngruppen | Fokusthema

Diagnose- und Förderkompetenzen auf Seiten der Lehrenden sind wichtige Voraussetzungen, um die fachlichen und sozialen Kompetenzen sowohl leistungsschwacher als auch leistungsstarker Schülerinnen
und Schüler weiter zu entwickeln. Daher ist ein kompetenter inklusiver Umgang mit Diversität 
ein wichtiger Einflussfaktor auf die individuellen Lernprozesse und Leistungen wie auch auf das Klassenklima.

Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die integrativ
 bzw. inklusiv in der Grundschule ebenso wie in der weiterführenden Schule beschult
 werden, steigt dabei kontinuierlich an. Somit kommt Qualifizierungsangeboten für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Gestaltung eines inklusiven Mathematikunterrichts 
eine steigende Bedeutung zu, u. a. auch für fachfremd Unterrichtende wie z. B. Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen.

Zum Fokusthema Heterogene & inklusive Lerngruppen finden Sie hier Materialien, Qualifizierungs- und Fortbildungskurse sowie Selbstlernplattformen. Nach einer einmaligen kostenlosen Registrierung stehen die Materialien Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Lehrpersonen frei zur Verfügung – und können für die Gestaltung eigener Fortbildungen adaptiert werden.
 

Multiplikatorinnen & Multiplikatoren

Materialien: Zur Fortbildung von Lehrpersonen

Die folgenden Fortbildungsmodule sind für Fortbildnerinnen und Fortbildner nach Registrierung frei nutz- und adaptierbar und umfassen jeweils mehrere Bausteine à 3 Stunden mit Materialien wie zum Beispiel Präsentationsfolien, Aufgabenblättern etc. Das Modulhandbuch macht Vorschläge zur Zusammenstellung der Bausteine.


Verfügbare Module Sekundarbereich: 

by-sa.png

Die hier verfügbaren Materialien stehen mit Ausnahme von Schülerdokumenten und Videos unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung –Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International 

Kurse: Zur Qualifizierung von MultiplikatorInnen

Ziel der DZLM-Kurse ist die (Weiter-)Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, das heißt von Lehrpersonen, die andere fortbilden und begleiten. Die Kurse können durch Mitglieder des DZLM-Netzwerks nach Bedarf in allen Bundesländern angeboten werden – in Kooperation mit Landesinstituten, Bezirksregierungen und Ministerien. Einen Rückblick auf einige durchgeführte Kurse finden Sie hier.


Verfügbare Kurskonzepte:

Fachfremd unterrichtende SonderpädagogInnen im inklusiven Matheunterricht: Kurssteckbrief 
Inklusion im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I: Kurssteckbrief
Flexibel Differenzieren und Fokussiert Fördern (Sek I): Kurssteckbrief


Mehr zum Thema:​​

Meldung: 3-jährige Kooperation SINUS und inklusive Bildung mit PIKAS im Saarland

 

MultiplikatorInnen & Lehrpersonen

Selbstlernplattformen: Zur Fortbildung von Lehrpersonen/MultiplikatorInnen

Auf den Selbstlernplattformen des DZLM können sich Lehrpersonen und ihre Fortbildenden flexibel und selbständig fortbilden. Sie finden dort zum Beispiel Material, Hintergründe, Videos und Schülerdokumente.


Verfügbare Themenseiten:

„Mathe inklusiv mit PIKAS" (Grundschule): Projektplattform 
primakom-Selbstlernplattform für fachfremd Unterrichtende (Grundschule): Themenseite
KIRA – Kinder rechnen anders (Grundschule): Projektplattform 


Mehr zum Thema:

Diagnose-Handbuch: Mathematische Gespräche mit Kindern führen (Kerstin Bräuning, Primarstufe)
Buch Flexibel differenzieren und fokussiert fördern im Mathematikunterricht (Timo Leuders und Susanne Prediger, Sekundarstufe)