Kompetenzorientierter Mathematikunterricht und Umgang mit Heterogenität“ (2013/14)

Der folgende Steckbrief beschreibt einen Kurs, der zu festen Terminen stattfindet. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung im rechten Seitenkasten.

Titel Kompetenzorientierter Mathematikunterricht und Umgang mit Heterogenität“ (2013/14)
Kurzbeschreibung

Das DZLM-Qualifizierungsangebot richtet sich an Mitglieder der Kompetenzteams NRW, die Fortbildungen für die Primarstufe im Fach Mathematik anbieten, und Mathematiklehrkräfte, die neu zur Moderatorin und zum Moderator ausgebildet werden. Das DZLM-Angebot wird von der Arbeitsgruppe Mathematik der Medienberatung NRW organisatorisch und inhaltlich begleitet. Der Kurs umfasst voraussichtlich die folgenden Inhalte:

  • Themenfeld 2: Kompetenzorientierter Mathematikunterricht
  • Themenfeld 3: Umgang mit Heterogenität
  • Themenfeld 4: Aus- und Weiterbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

 

Alle Veranstaltungen adressieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer Rolle als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Es wird erwartet, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der gewährten Entlastung Gelerntes im eigenen Unterricht und in der eigenen Fortbildungspraxis umsetzen.

Geförderte Kompetenzen

Durch die Teilnahme an unserem Kurs können Sie als zukünftiger Moderator und zukünftige Moderatorin mit dem DZLM-Zertifikat auf unsere Fortbildungsmaterialien zugreifen sowie Weiterbildungen und Unterstützungsangebote (Fortbildungsbegleitung) wahrnehmen.

Unser Ziel ist es, mit Ihnen insbesondere solche schulinternen oder schulexternen Fortbildungsangebote zu entwickeln und zu realisieren, die nachhaltig wirksam sind, d.h. die bspw. über einen bloßen halbtägigen Impulskurs hinausgehen, und stattdessen mehrere Präsenztermine beinhalten, zwischen denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ideen im Unterricht erproben und von Ihnen dabei geeignet begleitet werden. Das DZLM stellt dazu auch E-Learning-Plattformen zur Verfügung. Das DZLM entwickelt Formate, die Sie an Ihre Bedürfnisse und Bedingungen anpassen und mit uns gemeinsam inhaltlich abstimmen können. Dabei sind wir sehr an Ihren Erfahrungen und Kompetenzen interessiert.

Themenfeld 2: Kompetenzorientierter Mathematikunterricht

  • Prozessbezogene Kompetenzen fördern durch ergiebige Lernangebote
  • Entdeckendes Lernen ermöglichen und unterstützen & Beziehungsreiches Üben – Sicherung der Basiskompetenzen
  • Leistungsfeststellung und -beurteilung
  • Individuelles Lernen – gemeinsames Lernen & Individuelle Denkwege – verbindliche Kompetenzerwartungen
  • Kriterien guten Mathematikunterrichts & Schuleigene Arbeitspläne
  • Sprachförderung im Mathematikunterricht
Themenfeld 3: Umgang mit Heterogenität
  • Rahmenbedingungen und rechtliche Bestimmungen zu Heterogenität, Differenzierung und individueller Förderung
  • Klassische Konzepte innerer Differenzierung und individueller Förderung & Konzept der Natürlichen Differenzierung
  • Charakterisierung geeigneter Lernumgebungen zur Umsetzung einer Natürlichen Differenzierung
  • Umsetzung und Erprobung ausgewählter Lernumgebungen & eigene Gestaltung selbst ausgewählter Lernumgebungen
  • Natürliche Differenzierung im jahrgangsgemischten und inklusiven Unterricht 
Themenfeld 4: Aus- und Weiterbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  • Grundlagen der DZLM Lehrer/-innenbildung und E-Learning
  • Professionelle Lerngemeinschaften
  • Lehr-Lernmethoden der Weiterbildungsdidaktik und Weiterbildungsplanung 
 
Allgemeine mathematische Kompetenzen nach KMK Bildungsstandards Ohne Kompetenzzuordnung
Leitideen nach KMK Bildungsstandards Ohne Leitideezuordnung
Kursformat Intensivkurs Plus (> 5 Tage)
Schulformen Grundschule
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Primarstufe, Inklusion & Risikoschüler
Adressaten Multiplikator/-in
Zeitlicher Rahmen der Präsenzphasen

Der Kurs erstreckt sich über das gesamte Schuljahr 2013/14. Die Qualifizierungsmaßnahme findet statt als Präsenztermine (mittwochs) in Dortmund bzw. Essen oder als praxis-basiertes Arbeiten, als kollaboratives Lernen online oder als Selbststudium online zu Hause. Die wöchentliche Arbeitsbelastung beträgt 5-6 Zeitstunden, die Sie über die Fortbildungsdokumentation des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW abrechnen können. Für die Gesamtdauer der Maßnahme erhalten Sie von Ihrer Kompetenzteamleitung in der Regel wöchentlich drei Anrechnungsstunden. Voraussichtlich werden über das Schuljahr hinweg 12 Präsenztermine stattfinden.

 
Kursbeginn/-dauer
11.09.2013 bis 18.06.2014
Themen
Basiert auf Kurskonzept Kompetenzorientierter Mathematikunterricht und Umgang mit Heterogenität“
Referenten
Prof. Dr. Petra Scherer
Dr. Julian Bomert
Marc Bosse
Martina Hoffmann
Karina Höveler
Lilo Verboom
Anne Westermann
Entwickelt von
Prof. Dr. Petra Scherer
Prof. Christoph Selter
Dr. Julian Bomert
Marc Bosse
Felix Krawehl
Maren Laferi
Karina Höveler
Urheberschaft

DZLM - Abteilung 1, Primarstufe

Abteilung A: Multiplikatorenprogramme und Lehrerfortbildungen

Abteilung D: Inklusion und Risikoschüler

Zertifizierung Durch die erfolgreiche Teilnahme am Kurs (u. a. regelmäßige aktive Teilnahme, Durchführen einer eigenen Fortbildung zu Inhalten aus Themenfeld 1/2) erwerben Sie das Zertifikat „DZLM-Moderator/DZLM-Moderatorin für Kompetenzorientierten Mathematikunterricht“. Dieses berechtigt dazu, DZLM-Fortbildungsmaterialien in eigenen Fortbildungen einzusetzen und Unterstützungsangebote des DZLM in Anspruch zu nehmen.