EmMa^M – Qualifizierung von Multiplikator*innen zur frühen mathematischen Bildung

Der folgende Steckbrief beschreibt das Kurskonzept, das prinzipiell in allen Bundesländern angeboten werden kann. Bitte wenden Sie sich an die angegebene Ansprechpartnerin oder den Ansprechpartner (siehe rechter Kasten), um zu klären, ob eine tatsächliche Realisierung in Ihrem Bundesland und in dem von Ihnen gewünschten Zeitraum möglich ist. In den im Steckbrief angegebenen Bundesländern stehen DZLM-Referenten prinzipiell zur Verfügung.
Titel EmMa^M – Qualifizierung von Multiplikator*innen zur frühen mathematischen Bildung
Kurzbeschreibung

In nahezu allen Bildungs- und Orientierungsplänen des Elementarbereichs ist die frühe mathematische Bildung ein verbindliches Themenfeld. Trotzdem bietet die Ausbildung der frühpädagogischen Fachpersonen nur wenige Lernanlässe, um die Kompetenzen zu erwerben, die zur Begleitung und Gestaltung mathematischer Bildungsprozesse von Kindern erforderlich wären. Die Qualifizierung EmMaM greift den Fortbildungsbedarf auf und qualifiziert erstmalig Multiplikator*innen, frühpädagogische Fachpersonen mit dem wissenschaftlich erprobten Fortbildungsprogramm EmMa – Erzieherinnen und Erzieher machen Mathematik weiterzubilden. Auf diesem Wege kann dem Fortbildungsbedarf im Bereich der frühen mathematischen Bildung mit einem bewährten Konzept kontinuierlich begegnet werden.

Geförderte Kompetenzen

Im Rahmen der Multiplikator*innen-Qualifizierung werden zentrale fachliche und fachdidaktische Inhalte erarbeitet, fortbildungsdidaktische und
-methodische Elemente reflektiert und die Besonderheiten von Intensiv-Fortbildungen mit Präsenz- und Praxisphasen diskutiert. Durch EmMaM erwerben die Multiplikator*innen die fachlichen, fachdidaktischen und methodischen Kompetenzen die notwendig sind, um das Fortbildungsprogramm EmMa, welches bereits mit frühpädagogischen Fachpersonen durchgeführt und empirisch auf dessen Wirksamkeit überprüft wurde, durchzuführen.

Die Multiplikator*innen erwerben die Voraussetzungen dafür, …

  • EmMa auf Grundlage fachlichen und fachdidaktischen Professionswissens zu den Inhaltsbereichen der Mathematik aus der Perspektive des Elementarbereichs durchzuführen.
  • … die frühpädagogischen Fachpersonen bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten für die Wahrnehmung und Interpretation früher mathematischer Bildungsprozesse zu unterstützen.
  • … den frühpädagogischen Fachpersonen Möglichkeiten der Reflexion ihrer Einstellungen zur Mathematik und zur frühen mathematischen Bildung in Kindertageseinrichtungen zu bieten.
Kursformat Intensivkurs Plus (> 5 Tage)
Schulformen Elementarpädagogische Einrichtung
relevanter Bereich/relevante Schulstufen Elementarbereich
Adressaten Elementarpädagoge/-in, Multiplikator/-in
Zeitlicher Rahmen der Präsenzphasen

Die Qualifizierung umfasst fünf Termine mit je zwei Präsenztagen sowie fünf Praxisphasen, in denen die Multiplikator*innen das insgesamt sechstätige Fortbildungsprogramm EmMa durchführen. EmMaM verteilt sich auf sechs Monate.

Themen
Referenten

Prof. Dr. Hedwig Gasteiger forscht seit mehreren Jahren zur frühen mathematischen Bildung. Sie führte bundesweit Fortbildungen zur frühen mathematischen Bildung mit frühpädagogischen Fachkräften durch. Seit 2016 ist sie Professorin für Mathematikdidaktik an der Universität Osnabrück. Im DZLM leitet sie die Abteilung des Elementarbereichs und ist Direktorin des Forschungszentrums zur frühkindlichen Bildung und Entwicklung CEDER an der Universität Osnabrück.

Dr. Julia Bruns promovierte in der frühen mathematischen Bildung. Zuvor war sie in der Stadt Zürich und an der Universität Fribourg an verschiedenen Fortbildungsangeboten für frühpädagogische Fachpersonen beteiligt. Am DZLM entwickelte sie die Fortbildung EmMa –Erzieherinnen und Erzieher machen Mathematik und war für die Durchführung und wissenschaftliche Begleitung der Fortbildung zuständig. Seit 2016 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Mathematikdidaktik der Universität Osnabrück.

Entwickelt von

Dr. Julia Bruns

Prof. Dr. Gasteiger

Urheberschaft

DZLM-Abteilung Elementarbereich