IDTitelName / Abteilung / InstitutionFokusthemaForschungsziel/ForschungsfrageVorarbeitenMehrwert(DZLM-) TypusArt des ProjektesForschungsgegenstandKurskonzept, das beforscht wird:Kurs, der beforscht wird:ZielgruppeKursformatKompetenzfacettenGestaltungsprinzipienTeil der Wirkungskette vonTeil der Wirkungskette bisBemerkungDesign/MethodeInstrumenteStatusLaufzeitgeplante Veröffentlichung(en)Anschluss zu anderen (DZLM-) ForschungsprojektenDZLM beteiligte Person(en)externe KooperationspartnerForschungsprojekt ist bereits in öffentlichen Datenbanken erfasstVernetzung und Förderung
FP1107Datenanalyse in der Sekundarstufe I als Fortbildungsthema. Theoriegeleitete Konzeption und Evaluation einer MultiplikatorenqualifizierungThomas Wassong
Abteilung C | Forschungsprogramm, Abteilung Sekundarbereich
Universität Paderborn
Leitideen (Schwerpunkt Stochastik), Digitale WerkzeugeWelche Designprinzipien und Ziele benötigt eine Qualifizierung von Moderatorinnen und Moderatoren, um diese zur Entwicklung und Durchführung von Fortbildungen zur Datenanalyse im Unterricht der Sek. I zu befähigen. Wie wurde die vom Professionswissensstrukturmodell gesteuerte Gestaltung der Qualifizierung von den Teilnehmenden angenommen und bewertet? Welche Selbstbeschreibungen bezüglich ihrer Rolle als Fortbildende im Vergleich zu ihrer Rolle als Lehrpersonen zeigen die Teilnehmenden der Qualifizierung in den Interviews? Das Konzept für die Multiplikatorenqualifizierung wurde explizit für diesen Kurs entwickelt und die Erhebungsinstrumente hierfür entwickelt. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sind die zentrale Zielgruppe des DZLM. Es gibt bisher nur sehr wenig Forschung, die sich mit der Fortbildung dieser Zielgruppe beschäftigt. Insbesondere die Situation in Deutschland und NRW wurde bisher nicht beleuchtet. Dieses Forschungsprojekt versucht zum einen grundsätzliches zu den Einstellungen und Zielen von Moderatorinnen und Moderatoren herauszufinden und kombiniert dies mit einer konkreten Umsetzung eines Konzeptes. Hieraus lassen sich Folgerungen für Multiplikatorenfortbildungen im DZLM und im Allgemeinen ziehen. Entwicklungsforschung/Design-Based ResearchDissertation
Erstgutachter: 
Rolf Biehler
Zweitgutachter: 
Bettina Rösken-Winter
Modul 1 Kompetenzorientierter Mathematikunterricht aus inhaltsbezogener Perspektive - am Beispiel der Stochastik der Moderatorenqualifizierung NRW für Sekundarstufe I im Schuljahr 2012/2013Kompetenzorientierter Mathematikunterricht in der Sekundarstufe I Kompetenzorientierter Mathematikunterricht in der Sekundarstufe I (2012/2013)Multiplikator/-inIntensivkurs Plus (> 5 Tage)
  • Professionswissen
  • Technische Fähigkeiten
Erläuterungen:

Daten und Zufall, Einsatz von computergestützten Angeboten im Unterricht und Fortbildungen

Kompetenzorientierung, Teilnehmerorientierung, Lehr-Lern-VielfaltFortbildung MultiplikatorenFortbildung Multiplikatoren

Leitfadeninterview mit den Teilnehmern nach Abschluss der Qualifizierung

Leitfadeninterview, DZLM-Evaluationsbögen, Vorabbefragung über Vorkenntnisse und Erfahrungen
Qualitative Auswertung der Interviews durch Qualitative Inhaltsanalyse

abgeschlossen
06.2012 bis 12.2016

Veröffentlichung der Dissertation bei Springer. Veröffentlichung voraussichtlich Ende Mai.

Darstellung der Ergebnisse im JMTE.

 

Rolf BiehlerUPB (100% Haushaltsstelle)nein