Kamm ON - Kognitive Aktivierung mit Medien im Mathematikunterricht und Online


 

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, Lehrkräfte in die Lage zu versetzen, ihren Schülerinnen und Schülern das Lernen mit und über digitale Medien so zu ermöglichen, dass das fachliche Lernen unterstützt wird. Dazu beschäftigen wir uns mit verschiedenen digitalen Medien, planen, erproben und reflektieren ihren Einsatz im Unterricht.

Diese Fortbildungsreihe wird in Kooperation von IQSH und DZLM (Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik) entwickelt. Die Teilnehmenden erproben die digitalen Werkzeuge und werden gebeten, sich beim Einsatz der digitalen Medien filmen zu lassen, um so den Einsatz gemeinsam reflektieren zu können.



Themen der Veranstaltungen:

  • Kognitiv aktivierende Aufgaben mit digitalen Werkzeugen
  • Diagnose mit Audience Response Systemen (Webinar)
  • Apps kriteriengeleitet auswählen, beurteilen und erstellen (Webinar)
  • Videos kriteriengeleitet auswählen, erstellen, beurteilen 
  • Open Educational Resources (Webinar)
  • Lernmanagement (Webinar)
  • Mit digitalen Medien unterrichten und diagnostizieren
  • Erfahrungen im Unterricht mit digitalen Medien

 

Weitere Informationen finden Sie beim Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (Name der Veranstaltung über Suchfunktion suchen)

 

Rahmenbedingungen

  • Die Fortbildungsreihe setzt sich aus 8 Terminen (3 Webinaren, 5 Präsenzveranstaltungen) zusammen.
  • Webinare finden immer von 18:30 bis 20:00 statt, Präsenzveranstaltungen finden von 9:00 bis 15:00 statt.
  • Veranstaltungsort der Präsenzveranstaltungen: Thor-Heyerdahl-Gymnasium, Vaasastraße 43, 24109 Kiel 
  • Teilnahme richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer des Fachbereichs Mathematik aus Gemeinschaftsschulen, Gymnasien, Regionalschulen
  • Anmeldung zur Fortbildungsreihe leider nicht mehr möglich

 

Entwickelt von

Dr. Maike Abshagen | Institut für Qualitätsentwicklung Schleswig-Holstein, Kiel (Referentin)

Prof. Dr. Bärbel Barzel | DZLM, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp | DZLM, Universität Potsdam